PLAYNATION NEWS Hardware

Hardware - Geforce-Karten mit Kepler-CPU künftig besser lieferbar

Von Marcel Walter - News vom 10.05.2012, 12:20 Uhr

Allen anschein nach hat der Auftragshersteller TSMC aktuell noch immer nicht über genügend Chips mit der Strukturgröße von 28-Nanometer-Strukturen herstellen können, um die rege Nachfrage decken zu können. Große Unternehmen wie Qualcomm schauen sich daher nach offizieller Angabe nach Alternativen um.

Nachdem NVIDIA die Gerüchte über die Produktion ihrer Grafikchips bei anderen großen Auftragsherstellern wie Samsung oder Globalfoundries nicht dementierte, räumt TSMC laut den Kollegen von DigiTimes diese nun als oberste Priorität ein. Und dies sollte auch relativ schnell geschehen, denn laut inoffiziellen Informationen möchte man noch im Mai und im Juni weitere neue GeForce-Grafikkarten wie beispielsweise die NVIDIA Geforce GTX 670 vorstellen, die ebenfalls über einen 28-nm-Grafikchip der Kepler-Serie verfügen.

Aktuell ist noch nichts bekannt, wie sich die Bevorzugung von NVIDIA auf andere Kunden, wie zum Beispiel AMD, auswirkt. Zur Zeit habe man dort bislang keine Probleme feststellen können und Grafikkarten wie die Radeon HD 7970 können ohne Probleme geliefert werden.

Durch die Umstellung bei TSMC könnte auch demnächst die Geforce GTX 680 umfangreicher geliefert werden.

KOMMENTARE

News & Videos zu Hardware

Hardware Hardware - Corsair HS60 - 7.1 Gaming Headset für 80 Euro im Test Hardware Hardware - WPA2-WLAN-Passwörter geknackt, Update schließt Sicherheitslücke Hardware Hardware - YouTuber spielt mit 16 Monitoren in einer 16K-Auflösung Hardware Hardware - Unser Test zur Lioncast LK300 RGB Hardware Hardware - Motion Leap 3D Motion Controller Demo Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt