PLAYNATION NEWS Hardware

Hardware - Commodore wagt mit dem Amiga Mini das Comeback

Von Niklas Nosber - News vom 22.03.2012, 19:26 Uhr

Mit dem Commodore C64 verbinden viele der älteren Spieler sicherlich die ein oder andere Kindheitserinnerung. Aber auch wer nicht zu diesen Nostalgikern gehört, dürfte sich über diese News freuen. Bereits 2010 wurden erste Pläne zu einem neuen Amiga bekanntgegeben und diese hat der Hersteller nun realisiert. Der neue Amiga Mini hat jedoch nur wenig mit den Maschinen von damals gemeinsam, bietet er doch satte Leistung.

Mit einem aktuellen Sandy Bridge Prozessor der Marke i7 2700 mit 3,5 GHz und einer GeForce GT 431 sind die Grundsteine für eine starke Performance gelegt. Dazu kommen ganze 16 GB Arbeitsspeicher, wahlweise eine HDD oder SSD und ein Blu-Ray-Laufwerk. Ab Werk liefert Commodore den Amiga mit dem "Commodore OS" aus, eine, auf Ubuntu-basierende, Linux Variante, die Remakes klassischer Commodore-Software entalten soll. Preislich schlägt sich die Leistung allerdings deutlich wieder, das Barebone an sich inklusive dem Blu-Ray-Laufwerk soll bereits 345 US-Dollar kosten. Mit großer 600 GB SSD-Festplatte und dem kompletten Paket kostet das kleine Gerät sogar ganze 2495 US-Dollar. Die Lieferzeit soll ca. fünf Wochen betragen.

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Hardware

Hardware Hardware - Corsair HS60 - 7.1 Gaming Headset für 80 Euro im Test Hardware Hardware - WPA2-WLAN-Passwörter geknackt, Update schließt Sicherheitslücke Hardware Hardware - YouTuber spielt mit 16 Monitoren in einer 16K-Auflösung Hardware Hardware - Unser Test zur Lioncast LK300 RGB Hardware Hardware - Motion Leap 3D Motion Controller Demo Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt