PLAYNATION NEWS H1Z1

H1Z1 - Tweet von John Smedley macht Hoffnungen auf baldigen Release

Von Christian Liebert - News vom 24.11.2014, 11:09 Uhr
H1Z1 Screenshot

Wie Sony Online Chef John Smedley auf Twitter bekannt gibt, sei die Liste an Dingen, die in der Early Access von H1Z1 enthalten sein sollen, fast abgearbeitet. Der Release rückt also näher.

Obwohl es offiziell nie einen Starttermin für die Early Access Alpha von Zombie MMO H1Z1 gab, verschiebt sich der Release schon seit Monaten. Während diverser Gelegenheiten hatten die Entwickler nämlich bereits den Bereich Mai / Juni angepeilt, was aber offensichtlich nicht klappte. Nun könnte es aber bald soweit sein, denn ein frischer Tweet von John Smedley (CEO von Sony Online Entertainment) macht Hoffnungen. So schreibt er auf Twitter:

„Wir haben die Liste mit den Dingen, die in der Early Access Version von H1Z1 enthalten sein sollen, fast abgearbeitet. Ich bin zufrieden mit dem, was wir gemacht haben. Zum Glück haben wir die Zeit investiert.“

Damit könnte ein baldiger Release ins Haus stehen, vielleicht sogar noch in diesem Jahr? Ebenfalls ist aus dem Tweet zu lesen, dass SOE lieber ein besseres Spielerlebnis, als eine schnelle Veröffentlichung anstrebt. Sollte dies nicht nur heiße Luft sein, könnte H1Z1 weitaus fertiger anlaufen, als DayZ oder The War Z es zum Start der Alpha waren. Das bleibt natürlich, ebenso wie ein Release-Zeitraum, weiterhin Spekulation. Wir warten und hoffen also.

KOMMENTARE

News & Videos zu H1Z1

H1Z1 H1Z1 - Ab heute Wechsel zu Free-2-Play H1Z1 H1Z1 - Verlässt Early Access nach zwei Jahren, neuer Modus mit Fahrzeugen H1Z1 H1Z1 - Spielerschaft um 91 Prozent gesunken H1Z1 H1Z1 - Spielerzahl sinkt rapide H1Z1 H1Z1 - Sonys Zombie-Titel in der Vorschau H1Z1 H1Z1 - Early Access Launch Trailer Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt