GTA: Vice City Screenshot

GTA: Vice City: Test: Vice City erobert Smartphones

Teilen Tweet Kommentieren

Rockstar Games veröffentlichte vor rund zehn Jahren den zweiten Ableger der Grand-Theft-Auto-Serie in 3-D-Aufmachung. Inzwischen dürfen Spieler, welche im Besitz einer iOS- oder Android-Plattformen sind, zurück nach Vice City reisen und den beliebten Titel auf ihrem Smartphone oder Tablet genießen. Wir als eingefleischte Fans der GTA-Serie haben uns Vice City geschnappt und für euch unter die Lupe genommen. Ob die aufgemöbelte Version für mobile Plattformen sich wirklich lohnt, verrät euch Tobias Fulk in seinem Test.

Vorab gibt es einen Auszug für alle Vice-City-Liebhaber:

"Die Handlung von GTA: Vice City hat sich trotz der HD-Portierung auf iOS- & Android nicht verändert. Noch immer schlüpfen wir in die Haut von Thomas „Tommy“ Vercetti. Der wurde gerade frisch aus dem Knast Liberty Citys entlassen, nachdem er vor rund 15 Jahren wegen Mordes in selbigen gesteckt wurde. Sein Boss Sonny Forelli ist bei seiner Freilassung am Start und hat gleich den nächsten Auftrag dabei."

Review/Test: GTA: Vice City für Android/iOS
Geschrieben von RedaktionDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

GTA: Vice City: USK auf 18 erhöht

GTA: Vice City darf nun nur noch von Volljährigen gespielt und gekauft werden - zumindest die ungeschnittene Fassung. Doch wieso kam diese Entscheidung jetzt? 

GTA: Vice City: Im PSN-Store erhältlich

Nachdem GTA: Vice City für alle Smartphones rauskam, setzt Entwickler Rockstar jetzt auf die Playstation 3. Im PSN-Store ist der Titel demnächst verfügbar.
Noch mehr News anzeigen

Tipps