PLAYNATION NEWS Ghost Recon Wildlands

Ghost Recon Wildlands - Erhält Lootboxen und Rainbow Six Siege-Outfits im Update Extended Ops

Von Ben Brüninghaus - News vom 25.01.2018, 13:14 Uhr
Ghost Recon Wildlands Screenshot

Das neue Update zu Ghost Recon Wildlands steht in den Startlöchern. Extended Ops bringt neue kosmetische Items wie die Rainbow Six Siege-Skins für den PvP-Modus. Zudem halten Lootboxen Einzug ins Spiel. 

Die Mannen von Ubisoft werkeln derzeit an einem neuen Update zu Ghost Recon Wildlands, das heute am 25. Januar 2018 erscheinen wird. Das dritte PvP-Update mit dem Namen Extended Ops wird einige Neuerungen wie zum Beispiel neue Karten bereithalten. 

Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands Der Predator-Trailer zum kommenden Event ist da

Allem voran wird Ghost War einen neuen PvP-Modus erhalten, dieser trägt den Namen Extraction. Die Spieler müssen Geiseln retten oder sie auf der anderen Seite vor der Rettung des Feindes bewahren. Es handelt sich also um einen regulären Hostage-Modus. 

Skins: Rainbow Six Siege-Operatoren

Neue Icon Costumes lehnen sich optisch an die Operatoren aus Rainbow Six Siege an. Ihr werdet künftig also auch in Ghost Recon Wildlands mit euren favorisierten Operatoren aus dem Taktik-Shooter spielen können. Schaut euch diesbezüglich gerne den aktuellen Trailer unterhalb der News an.

Des Weiteren kann die eigene Spielfigur so angepasst werden, dass sie Figuren aus der Kampagne ähneln, also dem Kartell oder der Unidad. Das Update ist übrigens vollkommen kostenfrei. Ubisoft hat kürzlich eine Roadmap veröffentlicht, die weitere Inhalte für die nächsten Monate in Planung hat. Die Updates New Assignment, Reinforcement und Brand 6 werden in den nächsten Monaten folgen. 

Die Roadmap für Ghost Recon Wildlands zeigt auf, dass die Entwickler diverse Updates geplant haben in den nächsten Monaten.

Battle Crates finden Einzug ins Spiel

Was im Trailer nicht angesprochen wird: Das Update bringt die sogenannten Battle Crates, also Lootboxen, ins Spiel. Ubisoft beschreibt die Lootboxen als "zusätzlichen Weg, die kosmetische Anpassungserfahrung zu komplettieren" und sie sollen keine Auswirkung auf das Gameplay oder den Spielfortschritt haben. 

Alle Spieler erhalten eine "Spec Ops Crate" und eine "Ghost War Crate" als Geschenk. Diese müssen lediglich im Ubisoft Club abgeholt werden. Ansonsten können die Lootboxen im Store für 400 Store Credits eingekauft werden. Es sollen keine Duplikate in den Kisten vorhanden sein.

Die Spec Ops Crates enthalten "epische Waffen, exotische Waffen, Vehikel und tonnenweise kosmetische Items", die in der Kampagne ausgerüstet werden können.

Die Ghost War Crates enthalten exotische Waffen, die keinen Einfluss auf die Waffenstatistik haben sollen, Items zum Anpassen und exklusive Skins, die sogenannten Icons. Die Items werden in Seltenheit eingeteilt: Selten, episch und legendär. 

Falls ihr Credits für den Store benötigt, könnt ihr sie zum Beispiel bei Amazon für circa 10 Euro (1600C +100) erwerben. Demnach kostet eine Lootbox rund 2,50 Euro. Was meint ihr, ist das im Vergleich zu anderen Lootbox-System ein faires Modell?

News & Videos zu Ghost Recon Wildlands

Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands - Spekulationen über das Predator-Duell im Jagd-Event Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands - Kostenloses Wochenende startet heute auf Konsole und PC Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands - Neues Event für Geisterjäger gestartet Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands - Open Beta zum PVP-Modus startet bald Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands - Der Predator-Trailer zum kommenden Event ist da Ghost Recon Wildlands Ghost Recon Wildlands - Ankündigungstrailer zur Open Beta für den PvP-Modus Ghost War PlayStation Plus PlayStation Plus - März-Lineup soll der bisher beste Monat überhaupt sein Assassin's Creed: Origins Assassin's Creed: Origins - Die wichtigsten Fragen zur Entdeckungstour
News zu PlayStation 4

LESE JETZTPlayStation 4 - Firmware 5.50: Beta 3 zum Download

KOMMENTARE