PLAYNATION NEWS GameStop

GameStop - Gebrauchte Spiele via Flatrate ausleihen

Von Ben Brüninghaus - News vom 31.10.2017, 12:04 Uhr
GameStop Screenshot

GameStop hat einen neuen Service an den Start gebracht. Mit dem PowerPass können die Spieler nun eine Flatrate abschließen, um gebrauchte Spiele auszuleihen. Für Deutschland wurde der Dienst noch nicht bestätigt. 

Der Retailer GameStop hat nun ein neues Abonnement-Modell an den Start gebracht. Der Service soll die Spieler häufiger in die GameStop-Filialen bringen und um dies zu bewerkstelligen, hat das Unternehmen eine findige Idee. 

GameStop PowerPass

Mit dem GameStop PowerPass sollen die Spieler eine Gaming-Flatrate erhalten. Nach dem erfolgreichen Abschluss eines solchen Abonnement können die Zocker sechs Monate lang einzelne Spiele ausleihen und sie solange behalten, wie sie es möchten. Am Ende, wenn euer Abo ausläuft, könnt ihr sogar ein Spiel behalten. Dabei muss es sich insgesamt um ein gebrauchtes Spiel handeln. Solch ein Abonnement kostet rund 60 US-Dollar.

PowerPass soll auch als Geschenkkarte zur Verfügung stehen, allerdings benötigt der Beschenkte ein PowerUp Rewards-Account. Ab dem 19. November startet der Dienst in Amerika. Ob es einen ähnlichen Service auch hierzulande geben wird, ist bis dato noch unklar. 

Wenn man die große Auswahl an gebrauchten Spielen in etwaigen GameStop-Filialen bedenkt, dürfte das Angebot für einige Spieler recht lukrativ erscheinen. 

Games Games GameStop-Skandal erreicht Deutschland: Mitarbeiter unter Druck

KOMMENTARE

News & Videos zu GameStop

GameStop GameStop - Neue Tauschaktion - Weiße PS4 Pro für 99 Euro GameStop GameStop - PS4 Pro Trade-In kehrt zurück GameStop GameStop - Gebrauchte Spiele via Flatrate ausleihen GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake