Games Screenshot

Games: Stalker 2 - Warum das Projekt gescheitert ist

15.11.2012 - 17:27

In einem Interview erklärt Oleg Yavorsky warum das Projekt Stalker 2 gescheitert ist und weshalb man nun an Survarium arbeite.

Teilen Tweet Kommentieren

Das nicht alle Spiele-Entwicklungen mit einem positiven Ausgang gesegnet sind, zeigte im Frühjahr diesen Jahres der Ego-Shooter Stalker 2. Bereits Ende 2011 klagte der Entwickler GSC Game World über Geldprobleme und Uneinigkeit mit dem Rechtsinhaber der Stalker-Marke bis die Entwicklung im April schließlich endgültig eingestellt worden ist. Einige Mitarbeiter des Stalker-Entwicklers GSC-Gameworld haben sich daraufhin zu der neuen Spieleschmiede Vostok Games zusammengeschlossen und arbeiten seit dem an dem MMO-Shooter Survarium. PR & Marketing Director Oleg Yavorsky meldete sich nun zu Wort und erklärte in einem Interview mit den Kollegen von vg247.com, weshalb das Projekt Stalker 2 gescheitert ist.

Es wird kein Nachfolger zu dem Survival-Shooter Stalker erscheinen. Dafür können sich MMO-Freunde auf das Online-Rollenspiel Survarium freuen.

So berichtet Yavorsky, dass man nach der Schließung von GSC Game World zwei Möglichkeiten gehabt hätte. Entweder sie wären auseinander gegangen und hätten sich woanders Arbeit gesucht oder aber sie hätten ein neues Studio gegeründet und dort weiter an Stalker 2 gearbeitet. Das Team entschied sich schließlich für die zweite Option und nach vielen Verhandlungen hatte man auch die nötige Finanzierung gesichert. Doch es gab Probleme bezüglich der Stalker-Marke, weshalb der Ego-Shooter schließlich auf Eis gelegt worde ist. Vostok Games entschied sich ein neues Spiel zu entwickeln. Da die Investoren nicht abgesprungen sind, stimmte auch die Finazierung und das Team konnte mit ihrem neuen Projekt Survarium beginnen.

 

Bisher gibt es keinen Release-Zeitraum noch nähere Informationen zu Survarium.

Quelle: vg247.com
Geschrieben von Dustin HasbergDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Games: 7 angekündigte Spiele, die niemals erscheinen werden

Ein einmaliger Einblick in die Videospiel-Geschichte: Welche Games wurden von den großen Spielemachern angekündigt, sind aber niemals erschienen – und wieso wurde die Entwicklung ...

Games: Erstmals Betreiber von Gaming-Glücksspielseiten angeklagt

In Großbritannien wurden die Betreiber einer Seite für Wetten und Glücksspiele in FIFA 16 strafrechtlich angeklagt. Ihnen wird vorgeworfen, gegen das Gambling-Gesetz verstoßen, die Seite ...

Games: EVE-Entwickler: Virtual Reality mit Durchbruch in 2018 oder 2019

Dass das isländische Entwicklerstudio CCP, bekannt unter anderem für EVE Online, großer Fan der virtuellen Realität ist, ist kein Geheimnis. Trotz hoher Investitionen sind sie im Geschäft ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps