PLAYNATION NEWS Games

Games - Norwegische Handelskette nimmt nach Anschlägen Spiele aus dem Sortiment

Von Redaktion - News vom 29.07.2011, 20:51 Uhr
Es ist kein Trost spendender Gedanke, dass nicht nur in Deutschland ein merkwürdiger Umgang mit dem Thema 'Killerspiele' herrscht. Nachdem bekannt wurde, dass der Attentäter, der vergangene Woche in Oslo und Utøya schwere Anschläge mit über 90 Todesopfern verübte, in seiner Freizeit auch Ego-Shooter und andere Games spielte (wir berichteten), werden laut Rogalands Avis nun die ersten Konsequenzen gezogen. Denn wie die norwegische Zeitung berichtet, hat sich die Handelskette Coop Norway dazu entschlossen die von dem Attentäter gespielten Titel, darunter auch Call of Duty: Modern Warfare 1 & 2 und World of Warcraft aus dem Handel zu nehmen.

Als Grund gibt man dafür Rücksichtnahme auf die Verluste der Beteiligten an, eine ähnliche Aktion gab es auch 2009 in Deutschland nach dem Amoklauf in Winnenden, als Galeria Kaufhof sämtliche USK-18-Spiele aus den Regalen verbannte. "Andere Menschen sind eher dazu geeignet, auf die negativen Effekte, die solche Spiele ausüben, hinzuweisen. Jetzt ist es angebracht, diese Spiele aus dem Sortiment genommen werden. Ich wäre nicht überrascht, wenn andere dasselbe tun würden", lautet das Statement von Geir Inge Stokke, dem Geschäftsführer von Coop Norway, dazu. Betroffen davon sind insgesamt 51 Marken, die Aktion beinhaltet auch waffenähnliche bzw. als solche funktionierende Spielzeuge.

KOMMENTARE

News & Videos zu Games

Games Games - Diese Games erscheinen vom 14. bis 20. Mai 2018 Games Games - Diese Games erscheinen vom 7. bis 13. Mai 2018 Games Games - Diese Games erscheinen vom 30. April bis 06. Mai 2018 Games Games - Diese Games erscheinen vom 23. bis 29. April 2018 Games Games - Launch-Trailer zu Forgotton Anne veröffentlicht Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4 Call of Duty: Black Ops 4 Call of Duty: Black Ops 4 - Kein Season Pass für den Multiplayer, dafür Gratis-Maps
News zu Battlefield 5

LESE JETZTBattlefield 5 - Zweiter Weltkrieg als Setting bestätigt