News vom 14.01.2013 - 12:13 Uhr - Kommentieren (0)

Einen Umbruch in der Spiele-Industire? Zumindest sieht das Gabe Newell, Gründer und Chef von Valve, dem Betreiber von Steam. Damit spricht er nicht unbedingt die Situationen des Konsolen-Markts an, sondern bezieht sich auf die Finanzierungen von Projekten ohne Unterstützung seitens der Publisher.

Im Bezug auf diesen Aspekt spricht Newell über die Crowd-Funding-Portale wie Kickstarter an. Dort können Nutzer selbst für diverse Projekte spenden und die Entwickler unter die Arme greifen. Newell findet die Idee durchaus gelungen und verspricht sich durch verschiedene Finanzierungs-Alternativen einen positiven Einfluss auf die Qualität der Entwicklungen.

"Es gibt sehr viele verschiedene Wege, auf denen Communities entscheiden können, was passiert, und eine davon ist es, herauszufinden, wie die Community selbst die Finanzierung von Projekten stemmen kann. Ich denke, dass das passieren wird, und zwar auch unabhängig von Kickstarter. Je früher [Fans] ein Projekt unterstützen, desto großartiger werden am Ende die Resultate. Das Entertainment wird besser, die Entwickler werden besser und ich denke, dass der Anteil an Kontrolle und Finanzen, der in Dinge wie Marketing und Distribution gesteckt wird, wird fallen - und das ist meiner Meinung nach eine gute Sache." , so Newell in einem Interview mit den Kollegen von nerdist.libsyn.com.

Im Bezug auf den Übergang in die neue Ära der Entwicklung denkt der Valve-Chef, dass große Konzerne wie Electronic Arts oder Activision nicht in der Lage sein werden, diesen Schritt mitzugehen.

Siehe auch: allgemein gabe newell Games Gaming steam valve Quelle: nerdist.libsyn.com Quelle: OnlineWelten.com

Seitenauswahl

Artikel zu Games
Games - GameStop-Skandal erreicht Deutschland: Mitarbeiter unter Druck GameStop-Mitarbeiter sollen unter Druck gesetzt werden und die Kunden falsch beraten, um einen höheren Umsatz zu erzielen. Nachdem diese Vorwürfe in den USA laut wurden, erzählen auch ...
Artikel zu Games
Games - China versucht Abhängigkeit bei Minderjährigen einzudämmen Die Cyberspace Administration in China veröffentlichte nun einen Gesetzesentwurf, der Spielehersteller zwingen könnte, die Zeit, die Minderjährige online spielen können, zu kontrollieren. ...
Von Dennis Werth Unser Team
News zu Mittelerde: Schatten des Krieges

Mittelerde: Schatten des Krieges - Ein neuer Teil wurde angekündigt!

28.02.

Assassin's Creed: Empire - Angebliche Screenshots zeigen Ägypten

28.02.

Kurioses - Chat bewegt Couch während Streamer auf ihr spielt

28.02.

Minecraft - Ab sofort Platz 2 der meistverkauften Spiele

28.02.

Nintendo Switch - Day-One Update mit Patchnotes zum Release

28.02.

The Division - Letztes Gefecht-DLC im Launch-Trailer

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!