PLAYNATION NEWS Games

Games - Chris Metzen mit Panik und Burnout - die Gründe der Kündigung bei Blizzard

Von Pierre Magel - News vom 19.11.2016, 17:50 Uhr
Games Screenshot

Es war ein Schock für viele Fans des MMO-Entwicklers Blizzard: Der langjährige Mitarbeiter verließ die Firma und kehrte der Branche den Rücken zu. Wie jetzt offiziell in einem Interview berichtet wurde, hatte das ernste gesundheitliche Gründe.

Chris Metzen war viele Jahre lang unzertrennlich mit der super erfolgreichen Entwicklerfirma Blizzard Entertainment verbunden, kündigte dann aber sehr überraschend seinen Job. Kaum ging diese Meldung an die Öffentlichkeit, gingen die Gerüchte und Mutmaßungen los.

In einem Interview mit The Instance, hier via Soundcloud in voller Länge anhörbar, verrät Chris Metzen selbst, dass es reine gesundheitliche Gründe waren, die ihn dazu bewegten, die Firma zu verlassen. Mitunter litt Metzen an einem Burnout, der immer wieder neue Panikattacken und generelle Angstzustände bei ihm auslöste. Um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können und zur Rückkehr seiner Kräfte entschied er sich für diesen Schritt, der ihm so gar nicht leicht fiel - nach fast 20 Jahren bei Blizzard und vielen wichtigen Aufgaben im Rahmen der Entwickler großer Titel ist das mehr als nachvollziehbar.

News & Videos zu Games

Games Games - Was sich Spieler am meisten wünschen Games Games - Die aktuellen Blitzangebote und Schnäppchen Games Games - Wie ihr an Spiele kommt, die es nur in Japan gibt Games Games - Trashig wie eh und je: Night Trap im neuen Video Games Games - Overcooked erscheint für die Nintendo Switch Games Games - Telltale Games stellt drei neue Spiele vor Disney Disney - Kauft 20th Century Fox, damit auch Rechte an X-Men und Deadpool Life is Strange: Before the Storm Life is Strange: Before the Storm - Episode 3 erscheint früher als geplant
News zu GTA 5

LESE JETZTGTA 5 - Dataminer finden Hinweise auf Schatzsuche und goldenen Revolver

KOMMENTARE