Von Julia Rother | News vom 14.07.2017 - 10:00 Uhr - Kommentieren
Friday the 13th: The Game Screenshot

Ein freudiger Tweet von Gun Media an Orange is the New Black sorgte nun für Gerüchte, dass das Litchfield-Gefängnis als neue Map geplant sei. Außerdem schien es, als sei Pamela Voorhees als zweiter Killer angekündigt worden. Fans entschärften die Spekulationen zwar mit einer logischen Erklärung, ein offizielles Dementi von Gun Media steht aber noch aus.

Für große Aufregung sorgte jüngst ein Tweet von Gun Media, der anzukündigen schien, dass es in Friday the 13th: The Game bald eine neue Map geben wird, die dem Litchfield-Gefängnis von Orange is the New Black nachempfunden ist. Auch schien indirekt ein neuer Killer angeteasert worden zu sein: Jasons Mutter Pamela Voorhees.

Derzeit gibt es drei Maps: Crystal Lake, Packanack Lodge und Higgins Haven. Außerdem ist Jason der einzige Killer, tritt dafür aber in verschiedener Gestalt mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen auf. Pamela Voorhees war als möglicher Killer schon in der Vergangenheit thematisiert worden.

Ein neuer Killer? Unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen

Gun Media ließ damals verlauten, den Fans zwar gerne ihren Wunsch erfüllen zu wollen, allerdings seien Gameplay, Fähigkeiten und Umgebungskills völlig auf Jason ausgerichtet, sodass das Spiel noch einmal komplett an Pamela hätte angepasst werden müssen. Trotzdem schloss das Entwicklerteam sie damals als zweiten Killer nicht kategorisch aus, sondern betonte stattdessen, dass diese Umsetzung im Fall des Falles viel Zeit benötigen würde.

Da die Fans zudem seit längerem lauthals nach einer neuen Map schreien, wurde der oben eingebettete Tweet schnell als indirekte Ankündigung aufgefasst. Nach einem ersten Moment der überschwänglichen Hysterie allerdings machten viele Twitter-User darauf aufmerksam, dass es sich hierbei lediglich um eine Referenz zu einer aktuellen Orange is the New Black-Folge handeln dürfte, über die sich Gun Media wohl gefreut habe.

Der Entwickler hüllt sich währenddessen in Schweigen, ein wenig Hoffnung bleibt also trotzdem bestehen. So oder so bleibt uns also nur abzuwarten, was das Team geplant hat. Regelmäßige Updates mit neuen Inhalten wurden jedenfalls in der Vergangenheit bereits bestätigt. Ob wir uns allerdings bald wirklich über das Litchfield-Gefängnis und einen Pamela-Killer freuen dürfen, ist anzuzweifeln.

Friday the 13th: The Game mit neuer Map und neuem Killer?

Seitenauswahl

Infos zu Friday the 13th: The Game

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Friday the 13th: The Game
Friday the 13th: The Game - Entwickler geht gegen Teamkills vor Teamkills nehmen derzeit in Friday the 13th: The Game langsam überhand und sorgen für allerlei Beschwerden bei dem Entwicklerteam. Der nächste Patch soll genau dieses Problem beheben und das ...
Artikel zu Friday the 13th: The Game
Friday the 13th: The Game - 1,8 Millionen verkaufte Einheiten seit Release Wie Gun Media-Chef Wes Keltner in einem Interview nun bekannt gegeben hat, wurde der asymmetrische Horror-Titel Friday the 13th: The Game seit Release im Mai 1,8 Millionen Mal verkauft. ...