PLAYNATION NEWS Friday the 13th: The Game

Friday the 13th: The Game - Entwickler veröffentlicht Trailer und interessante Infos zum Spiel

Von Julia Rother - News vom 17.01.2016, 13:49 Uhr
Friday the 13th: The Game Screenshot

Mit Friday the 13th: The Game ermöglicht Entwickler Gun Media Fans der beliebten Horrorfilmreihe ab Oktober 2016 selbst in die Haut von Jason Voorhees oder seinen Opfern zu schlüpfen. Neben einem Trailer veröffentlichte man nun weitere Informationen zum Gameplay und Setting des Titels.

Friday the 13th: The Game gibt Fans der beliebten Filmreihe nun die Möglichkeit selbst in die Haut von Opfer oder Täter zu schlüpfen. Derzeit als asynchroner Multiplayer-Titel geplant (die Singleplayer-Option soll bei abgesicherter Finanzierungslage eingebunden werden), wird hier ein Spieler als Jason Voorhees versuchen die restlichen sieben Spieler, welche ganz klischeegetreu jugendliche Betreuer des Camp Crystal Lake mimen, zu ermorden. Deren Aufgabe? Überleben - mit allen Mitteln.

Seit erfolgreicher Durchführung einer Kickstarter-Kampagne, bei der über 800.000 Dollar gesammelt worden sind, gab Entwickler Gun Media in regelmäßigen Abständen weitere Details zu dem Spiel bekannt. So betonte man unlängst, die Atmosphäre der Filme integrieren und so unter anderem auch einige der prägnantesten Todesarten einbinden zu wollen. Einen deutlichen Unterschied zum Original wird es allerdings geben: Jason ist hier nicht nur eine tödliche Waffe, sondern auch tatsächlich und unwiderruflich sterblich. Mit ein bisschen Glück, Teamwork und geeignetem Einsetzen von gefundenen Items sollen die Spieler den Mann mit der Maske schließlich zu Fall bringen oder bei dem Versuch sterben.

Erste Details zum Gameplay bekannt

Besonderen Fokus legt man auch auf authentisches Gameplay. So besitzen die verschiedenen Charaktere nicht unendlich Ausdauer und stolpern, wenn sich diese dem Ende zuneigt. Die Geräusche beim Flüchten können zudem Jasons unerwünschte Aufmerksamkeit auf die Opfer lenken. Zudem werden die Spieler verschiedene Rollen, wie zum Beispiel die des Mädchens von nebenan oder des Sportlers, einnehmen und gemäß ihrer Rolle an verschiedenen Schauplätzen in Zweier- oder Dreierkonstellationen oder sogar ganz alleine spawnen. Dann sollte versucht werden einen sicheren Aufenthaltsort zu finden und sich währenddessen mit Waffen auszurüsten oder andere nützliche Objekte zur Hilfe zunehmen. So gab Gun Media an, es könne zum Beispiel mit einem Telefon die Polizei gerufen werden und man müsse im Anschluss die nächsten zehn Minuten überleben und zu einem zufällig ausgewählten Ort gelangen.

Soviel können wir verraten: Das Telefon wird hierbei random spawnen und einer zeitaufwendigen Reparatur bedürfen, eine Gelegenheit, die sich Jason sicher nicht entgehen lassen wird.

Friday the 13th: The Game soll ab Oktober 2016 auf Steam erhältlich sein, aber auch Inhaber der PlayStation 4 oder Xbox One werden die Möglichkeit haben den Titel zu spielen. Wer sich einen ersten Eindruck über das Setting verschaffen möchte, findet hier die Pre-Alpha-Version von Camp Cristal Lake. Den offiziellen  Announcement-Trailer seht ihr unterhalb dieser Meldung eingebunden.

KOMMENTARE

News & Videos zu Friday the 13th: The Game

Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Einzelspieler-Inhalte im Video vorgestellt Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Update bringt Solomodus mit Bots Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Singleplayer-Modus erscheint im Episodenformat Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Doppelte Erfahrung und neuer Spielmodus Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Pamela Voorhees erzählt von Jasons Vergangenheit Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Trailer mit Release-Datum und mehr veröffentlicht GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake