PLAYNATION NEWS Final Fantasy XI

Final Fantasy XI - Über 950 Accounts gebannt

Von Redaktion - News vom 26.01.2009, 14:08 Uhr

Im November 2008 hatte Final Fantasy XI Entwickler Square Enix einen Exploit behoben, der es Spielern ermöglichte, wesentlich mehr Schätze und Belohungen in bestimmten Regionen abzustauben. Offensichtlich hielt der Fix, welcher bei einer Notfallwartung aufgespielt wurde, jedoch nicht lange stand.

Wie man auf der offiziellen Website nachlesen kann, haben einige Spieler den Hotfix umgangen und nutzen den Fehler weiterhin aus. Da es in Final Fantasy XI allerdings verboten ist, sich über Exploits einen Vorteil zu verschaffen, müssen nun die Accounts diverser Spieler dran glauben. Nachdem die Logs der betroffenen Gebiete sorgfältig überprüft wurden, hat Square Enix 400 Accounts temporär und 550 Account für immer gebannt.

Schon in der Vergangenheit zeigte sich der Entwickler Final Fantasy XI gnadenlos, wenn es um Cheater oder Goldseller geht. 

 

KOMMENTARE

News & Videos zu Final Fantasy XI

Final Fantasy XI Final Fantasy XI - Informationen zum Sternenlichtfest Final Fantasy XI Final Fantasy XI - Auf Expedition in den Meeble-Bauten Final Fantasy XI Final Fantasy XI - Produzentenwechsel: Einer kommt, ein anderer geht Final Fantasy XI Final Fantasy XI - Im Banne Adoulins nicht auf der PS2 außerhalb Japans Final Fantasy XI Final Fantasy XI - Brandneue Job-Emotes Final Fantasy XI Final Fantasy XI - Final Fantasy XI - Irrgärten Abysseas Trailer Cyberpunk 2077 Cyberpunk 2077 - "Es ist intensiv, es ist brutal" - Rollenspiel wird Verstümmelungs-System enthalten Battlefield 5 Battlefield 5 - Leak: Das sind alle Waffen, Gadgets und Vehikel
News zu PlayStation Plus

LESE JETZTPlayStation Plus - Die neuen PS Plus Games im Juli