News vom 26.01.2016 - 13:18 Uhr - Kommentieren (0)
FIFA 16 Screenshot

Ein kanadischer Vater erhielt vor einigen Wochen überraschend eine Rechnung über insgesamt 8.206,43 US-Dollar seitens Microsoft, da sein 17-jähriger Sohn diverse Einkäufe in der Fußballsimulation FIFA 16 getätigt hatte. Nun hat sich Microsoft bereit erklärt der Familie den nicht ganz unerheblichen Betrag zu erstatten.

Wir haben bereits vor einigen Tagen von einem kanadischen Vater berichtet, der sich plötzlich durch diverse Einkäufe seines Sohns in der Fußballsimulation FIFA 16 einer recht hohen Rechnung gegenüber sah.

So hatte sich der 17-jährige Teenager offenbar kurzerhand die Kreditkarte seines Vater geborgt und diese einen Tag vor Heiligabend um 7.625,88 Dollar erleichtert. Weitere Käufe über die Xbox-Plattform ließen die stolze Summe von insgesamt 8.206.43 Dollar zusammenkommen. Klar, dass der Vater im ersten Moment, genau wie der Sohn, mehr als nur geschockt war. "Er ging davon aus, dass es im Spiel eine einmalige Gebühr sei. Ihm geht es genauso schlecht wie mir, da er zu keinem Zeitpunkt glaubte, dass er für jede Transaktion aufs Neue bezahlen muss."

Seitens der Kreditkartengesellschaft stellte man sich genau wie auch bei Microsoft zunächst quer und blieb hart. Nach und nach machte diese Meldung allerdings in der ganzen Welt die Runde, worauf Microsoft letztendlich der Familie den Betrag erstattete.

“Ich hoffe, dass damit genügend Leute gewarnt wurden. Es ist kein Spiel mehr, wenn es eine ganze Familie in Mitleidenschaft ziehen kann. […] In meinem Haushalt wird es nie mehr eine Xbox oder irgendein anderes Spielsystem geben.”

Siehe auch: 8.000 Dollar fifa 16 Mikrotransaktionen news Rechnung Quelle: playm Quelle: cbc Interne Quelle: PlayNation

Seitenauswahl

Infos zu FIFA 16

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu FIFA 16
FIFA 16 - Das Team des Jahres im FUT-Modus Publisher Electronic Arts hat zusammen mit dem Weltfußballverband FIFA das Team des Jahres im Ultimate-Team-Modus bekannt gegeben. Zu den Gewinnern gehören unter anderem Lionel Messi und ...
Artikel zu FIFA 16
FIFA 16 - Server funktioniert nicht, DDoS-Gruppe bringt EA offline Eine DDoS-Gruppe bringt die EA Server offline. Dadurch ist das Online-Spielen von FIFA 16, Star Wars: Battlefront und weiteren Spielen nicht möglich - es funktioniert einfach nicht. 
Von Patrik Hasberg Unser Team
News zu Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Gebannte Cheater dürfen wieder spielen

25.03.

Games - Das ist die Zukunft von Spielen und Filmen

25.03.

Games - Spielen wir Filme bald nur noch?

25.03.

Call of Duty 2017 - WW2-Setting durch Leak bestätigt?

25.03.

Overwatch - Orisa und zahlreiche Änderungen live via Update 1.9

25.03.

Spielekultur - Studie: Sind Gamer sexistischer als Nicht-Gamer?

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!