Fallout 4 Screenshot

Fallout 4: Verstorbener Fan im Spiel verewigt

02.09.2016 - 18:21

Mit dieser Aktion hat sich Bethesda auf jeden Fall so manch einen Pluspunkt in der Community gesammelt. In Fallout 4 integrierte man mit dem neuen DLC einen verstorbenen Fan des Spiels als NPC.

Teilen Tweet Kommentieren

Der Fallout 4-Modder NoohjXLVII hat wahrlich kein einfaches Leben. Vor kurzer Zeit verlor der junge Spieler seinen Vater auf tragische Art und Weise. Um mit diesem Verlust umzugehen, bastelte der Modder im Automatron-DLC einen Bot, der zwei Holzhämmer trug - das hat den Hintergrund, dass der Vater gerne mit Holzwaffen hantierte. Der Bot trug den Namen GR-36, was ebenfalls an den Vater Greg angelehnt ist.

Doch es kommt noch schlimmer für den Modder, denn nur wenig später verstarb auch sein Bruder an Diabetes, Evan. Dieser war ein riesiger Fan von Fallout 4 und während er im Krankenhaus lag bekam er großen Zuspruch der Community - ohne Erfolg. 

Im neuen DLC Fallout 4 Nuka World kehrt Evan allerdings zurück - als NPC. Eine wirklich tolle Geste von Bethesda, die ihr euch hier im Video ansehen könnt.

Geschrieben von Sascha ScheußDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Fallout 4: Bethesda hat PS4-Mods noch nicht aufgegeben

Kürzlich teilte Bethesda mit, dass es aufgrund von Uneinigkeit mit Konsolenhersteller Sony keine Fallout 4-Mods auf der PlayStation 4 geben wird. PR-Chef Pete Hines gibt die Hoffnung ...

Fallout 4: Sony verbietet Bethesda PS4-Mods

Sony hat Bethesda die Implementierung von Mods auf der PlayStation 4 verboten. Spiele wie Fallout 4 oder The Elder Scrolls V: Skyrim werden auf der PS4 also ohne Nutzer-Modifikationen ...

Fallout 4: Neuer PC-Patch behebt Monorail-Fehler

Mit dem Nuka World-DLC erschien vor wenigen Tagen der sechste und letzte DLC zu Fallout 4. Allerdings berichteten viele Spieler über einen Bug, der die Monorail nicht fahren ließ. Ein neuer ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps