Fallout 4: Bethesda reagiert auf Kritik zum Season-Pass

Von Dustin Hasberg am 18.02.2016 - 08:05 Uhr - Fallout 4 News

Mit der Ankündigung der ersten Fallout 4-DLCs hat Bethesda auch den Preis des Season-Pass stark erhöht, da das Team nun mehr Zusatzinhalte veröffentlichen möchte, als ursprünglich geplant. Nach starker Kritik an der Anhebung des Preises hat sich nun Marketing-Chef Pete Hines diesbezüglich geäußert.

Fallout 4 - Bethesda reagiert auf Kritik zum Season-Pass

In den kommenden Monaten erscheinen die ersten DLCs zu dem Endzeit-Rollenspiel Fallout 4. Besitzer des Season-Pass erhalten die Zusatzinhalte ohne weitere Kosten. Ursprünglich zahlten Spieler für den Season Pass 29,99 US-Dollar – ab dem 01. März verlangt Bethesda allerdings 49,99 US-Dollar, da das Team nun mehr Inhalte veröffentlichen möchte als ursprünglich geplant. Einige Spieler können allerdings nicht nachvollziehen, weshalb Bethesda den Preis so stark anhebt – immerhin habe man bereits für das Hauptspiel eine Menge Geld zahlen müssen.

Via Twitter hat sich nun Marketing-Chef Pete Hines in die Diskussion eingeklinkt. Er ist der klaren Auffassung, dass es nur fair wäre, mehr Geld für mehr Inhalt zu verlangen. Außerdem könne letztlich jeder Spieler selber entscheiden, ob er einen Season-Pass erwerben oder DLCs einzeln kaufen möchte. Zudem hebe Bethesda den Preis erst am 01. März an, weshalb Spieler aktuell für vergleichsweise wenig Geld viel Content erhalten.

Der erste Fallout 4-DLC 'Automatron' erscheint im März 2016 und lässt euch gegen zahlreiche Roboter ankämpfen – außerdem dürft ihr dann auch eigene Roboter bauen und zwischen zahlreichen Bauteilen und Mods wählen.

Bethesdas Pete Hines reagiert auf Kritik bezüglich der Preisanhebung des Season Pass zu Fallout 4.

Q Quelle: Twitter M Noch mehr News anzeigen
Entwickler: Bethesda Game Studios Genre: Action-Rollenspiel Plattformen: PC, PS4, XONE Release-Termine hier ansehen Alle Infos auf einen Blick und bewerten Spiel bestellen
News

Fallout 4: Contraptions Workshop-DLC ab sofort erhältlichDer Contraptions Workshop-DLC zu Fallout 4 kann ab sofort heruntergeladen werden. Der Zusatzinhalt lässt euch in erster Linie komplexe Gerätschaften bauen, die ...

Fallout 4: Mod-Probleme auf der PS4Entwickler Bethesda hat Probleme, bei Fallout 4 für PS4 einen Mod-Support einzubauen. Grund dafür sind Limitierungen des Konsolenherstellers Sony.

Fallout 4: Bethesda nimmt sich Kritik an Dialog-System zu HerzenBethesdas Todd Howard hat sich innerhalb eines Interviews zu dem Dialogsystem von Fallout 4 geäußert und zugegeben, dass dieses nicht optimal funktioniert. Bei ...

Noch mehr News zu Fallout 4 anzeigen
Kommentare
Aktuell angesagt

Total War: Warhammer: Fantasy-Epos goes EchtzeitstrategieMan nehme einen Klassiker der Tabletop- und Pen&Paper-Fantasywelt, mische ihn mit einem nicht minder etablierten Echtzeitstrategiespiel und bewundere das ...

E3 2016: Die 3 besten Spiele der E3 2016Sie haben uns am meisten beeindruckt, geflasht und von den Socken gehauen. Hunderte Spiele gab es bei der E3 2016 zu sehen, doch nur wenige haben unsere ...

One Piece: Burning Blood: Das japanische Beat'em Up im TestVor kurzer Zeit kam One Piece: Burning Blood auf den deutschen Markt. Bandai Namco präsentiert hier einen weiteren Ableger rund um Ruffy, Nami, Chopper und die ...

Wir empfehlen dir

Wir verlosen 50 Zugänge zur Alpha von Master X Master

Wie sich BREXIT auf die Spieleindustrie auswirken könnte

2008 - 2016 PlayNation.de
Ein Angebot der PlayMassive GmbH
Impressum - Das Team - Nutzungsbestimmungen - Werbung / Mediadaten - GTAnext.de
*gesponserter Link