PLAYNATION NEWS Facebook

Facebook - Social Graph: Facebook stellt neue Suche vor

Von Tobias Fulk - News vom 16.01.2013, 00:20 Uhr
Facebook Screenshot

In der Facebook Firmenzentrale stellte Marc Zuckerberg höchstpersönlich nun die neue Suchmaschine "Social Graph" vor. Damit ist eine Kooperation mit Bing nun offiziell!

Facebook hat sich neben YouTube und Google in den letzten Jahren zu einer der wichtigsten Internet-Marken überhaupt entwickelt. Nun stellte Marc Zuckerberg höchstpersönlich den neuesten Clou des sozialen Netzwerk vor: Mit "Social Graph" bietet Facebook demnächst eine neue Suche für Nutzer.  Außerdem gehen sie eine Kooperation mit Microsoft's Bing ein. 

"Social Graph" bietet neben den bisherigen Funktionen der normalen Namenssuche auch bestimmte Filtermöglichkeiten. So ist es zum Beispiel möglich, Freunde anhand von Bildern oder Videos zu erkennen. Auch Freunde über Interessenseiten suchen ist ab sofort möglich. Auf besagter Konferenz wurde jedoch nur eine englische Testversion aufgespielt und gezeigt. Ein Termin für die endgültige Implementierung der Bing-Suchmaschine in Facebook ist bisher noch nicht bekannt. Vom Facebook-eigenen Smartphone, das in den letzten Tagen immer wieder in den Medien kursierte, war übrigens nichts zu hören. Wer weitere Informationen zu Social Graph will, der kann sich die kürzlich online gestellte Microsite direkt auf Facebook anschauen. 

Facebook kooperiert mit Bing: 'Social Graph' ist die erste Personen-Suchmaschine überhaupt.

KOMMENTARE

News & Videos zu Facebook

Facebook Facebook - Einige Nutzer testen bereits den Downvote-Button Facebook Facebook - Funktioniert nicht richtig: Server down? Facebook Facebook - Der Kampf gegen Fake News mit neuem "Kontext"-Button Facebook Facebook - Russland droht mit örtlicher Sperre Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Rechtsstreitigkeiten - Definitiv keine neuen Inhalte Xbox One Xbox One - Neues Xbox One-Set für Puppen veröffentlicht
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Soll auf aktuellen Konsolen überzeugen