PLAYNATION NEWS Electronic Arts

Electronic Arts - Weitere Entlassungen des Publishers

Von Patrik Hasberg - News vom 26.04.2013, 15:01 Uhr
Electronic Arts Screenshot

Aufgrund einer Neuausrichtung entlässt Publisher Electronic Arts weitere Mitarbeiter an verschiedenen Standorten.

Nachdem Mitte April bereits 250 Mitarbeiter des Publishers Electronic Arts in Kanada entlassen worden sind, hagelt es nun weitere Entlassungen. Aufgrund einer Neuausrichtung und einer damit verbundenen internen Umstrukturierung werden laut einer Meldung seitens EA auf der offiziellen Webseite weitere Mitarbeiter an verschiedenen Standorten entlassen. In der Meldung hieß es, dass man sehr dankbar für die geleistete Arbeit jedes Mitarbeiters sei und diejenigen, die das Unternehmen verlassen, von ihren Kollegen und Freunden vermisst werden. Leider sei dieser Schritt nötig gewesen, doch man sei diesen gegangen um auch weiterhin tolle Spiele anbieten zu können.

"Diese Änderungen sind hart aber dringend notwendig, um auch weiterhin tolle Spiele anbieten zu können und Spieler überall auf der Welt zu begeistern."

Welche Standorte und Niederlassungen von dieser Umstrukturierung betroffen sein werden, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.

Aufgrund interner Umstrukturierung entlässt Electronic Arts weitere Mitarbeiter.Welche Standorte betroffen sind, steht bisher noch nicht fest.

KOMMENTARE

News & Videos zu Electronic Arts

Electronic Arts Electronic Arts - Alle Infos von der E3-Pressekonferenz im Überblick Electronic Arts Electronic Arts - Zwei Neuankündigungen auf der E3 2017? Electronic Arts Electronic Arts - Kreativ-Chef verlässt das Unternehmen Electronic Arts Electronic Arts - Release-Zeitraum für kommende Top-Titel Electronic Arts Electronic Arts - Live-Stream ab 18:30 Uhr von der gamescom 2017 Electronic Arts Electronic Arts - Das neue EA-Studio Hazelight GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake