PLAYNATION NEWS Electronic Arts

Electronic Arts - "Ich bin fertig mit EA"

Von Sascha Scheuß - News vom 17.07.2013 - 13:42 Uhr
Electronic Arts Screenshot

Herber Rückschlag für Publisher EA: Der Creative-Director von SimCity sowie zwei weitere wichtige Mitarbeiter verlassen den Konzern und gründen eigenes Studio.

Dass Electronic Arts nicht gerade zu den beliebtesten Publishern der Welt gehört, dürfte zumindest nach der Verteidiung ihres Titels als 'schlechteste Firma in den USA' allen klar sein. So dachten es sich auch die drei jungen Herren Ocean Quigley, Andrew Willmott und Dan Moskowitz und kehrten dem Publisher den Rücken zu. 

Ocean Quigley war Creative-Director bei SimCity und gründete nun mit seinen neuen alten Kollegen ihr eigenes Entwicklerstudio, welches auf den Namen Jellygrade hört. Ihr erstes Spiel handelt aller Voraussicht nach von einer Simulation in der Steinzeit, wie es Quigley auf Twitter ankündigte. Auch für seinen Ex-Arbeitgeber gab er ein Statement ab, das nicht gerade zur guten Stimmung beiträgt: "Ich bin fertig mit EA".

Dieser Herr gründet mit anderen Ex-Mitarbeitern von EA sein eigenes Studio
 

News & Videos zu Electronic Arts

Electronic Arts Electronic Arts - Alle Infos von der E3-Pressekonferenz im Überblick Electronic Arts Electronic Arts - Zwei Neuankündigungen auf der E3 2017? Electronic Arts Electronic Arts - Kreativ-Chef verlässt das Unternehmen Electronic Arts Electronic Arts - Release-Zeitraum für kommende Top-Titel Electronic Arts Electronic Arts - Live-Stream ab 18:30 Uhr von der gamescom 2017 Electronic Arts Electronic Arts - Das neue EA-Studio Hazelight Assassin's Creed 4: Black Flag Assassin's Creed 4: Black Flag - Ab jetzt kostenlos bei Uplay als Gratis-Key Weekly Weekly - Das waren die Top-News der vergangenen Woche
News zu PUBG

LESE JETZTPUBG - Frauen-Modelle auf Test-Server mit abgebildeten Schamlippen

KOMMENTARE