PLAYNATION NEWS Dragon Age: Inquisition

Dragon Age: Inquisition - Morrigan präsentiert sich auf neuem Screenshot

Von Dustin Hasberg - News vom 18.08.2013, 12:47 Uhr
Dragon Age: Inquisition Screenshot

Entwickler Bioware hat einen neuen Screenshot veröffentlicht, der die Hexe Morrigan in Ingame-Grafik zeigt. Dieser kann sich durchaus sehen lassen.

Erst vor wenigen Tagen teile Entwickler Bioware mit, dass Morrigan in Dragon Age: Inquisition nicht Teil eurer Gruppe werden kann und somit keine spielbare Protagonistin darstellt (wir berichten). Obwohl einige Fans diesen Schritt sicher nicht nachvollziehen können, hat sich der Entwickler trotzdem dazu entschieden.

Nun haben die Verantwortlichen einen weiteren Screenshot zu Inquisition veröffentlicht, der die Hexe nochmals darstellt. Offenbar steht sie in dem Bild in einem großen, prunkvoll geschmückten Saal. Wie Bioware mitteilte, werde Morrigan eine wichtige Rolle in der Story des Rollenspiels einnehmen. Nähere Details gab man dazu aber noch nicht bekannt. Dragon Age: Inquisition soll im Herbst 2014 für PC, PlayStation 3 & 4, Xbox 360 und Xbox One erscheinen.

Morrigan wird auch in Dragon Age: Inquisition eine wichtige Rolle spielen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Dragon Age: Inquisition

Dragon Age: Inquisition Dragon Age: Inquisition - Origin verschenkt Testversion Dragon Age: Inquisition Dragon Age: Inquisition - Kostenloser DLC erweitert Hauptspiel um eine Drachenjagd Dragon Age: Inquisition Dragon Age: Inquisition - Ende der Rollenspiel-Marke ist noch nicht in Sicht Dragon Age: Inquisition Dragon Age: Inquisition - Bisher erfolgreichster Launch von Entwickler Bioware Dragon Age: Inquisition Dragon Age: Inquisition - Trailer 'Der Held von Thedas' Dragon Age: Inquisition Dragon Age: Inquisition - Umfangreicher Charakter-Editor vorgestellt GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake