Deadpool-Film Screenshot

Deadpool-Film: Mit dieser Aktion brachte Ryan Reynolds die Deadpool-Writer ans Set

01.09.2016 - 10:00

Stellt euch vor, ihr seid Autor eines Films und dürft trotzdem nicht persönlich am Set dabei sein. Das wäre bei den Dreharbeiten des ersten Deadpool Films fast geschehen, hätte Ryan Reynolds nicht mit seiner Großzügigkeit geglänzt.

Teilen Tweet Kommentieren

Deadpool war der Überraschungshit Anfang des Jahres. Dabei unterscheidet sich der Film deutlich von den anderen Comicverfilmungen des Marvel Universums. Das auffälligste Unterschiedsmerkmal: Das Budget fiel deutlich geringer aus, als bei den anderen Marvel Filmen. Dies hatte natürlich zur Folge, dass an diversen Stellen deutlich gespart werden musste und sogar neun Seiten des Skripts aus dem Drehbuch geflogen sind.

Eher skurril war die Tatsache, dass 20th Century Fox sogar an seinen Autoren gespart hat – weder Paul Wernick noch Rhett Reese erhielten über ihre Schreibaufgabe hinaus finanzielle Unterstützung, wodurch ihnen tatsächlich verwehrt bleiben sollte persönlich am Filmset mit dabei zu sein. Ryan Reynolds, der gemeinsam mit Tim Miller und seinen Writer-Kollegen die Initiative Deadpool stark nach vorne getrieben hat, konnte diese Tatsache nicht mitansehen und bezahlte daraufhin die Anwesenheit der beiden Autoren aus eigener Tasche. Diese kommentierten die Großzügigkeit ihres Kollegen wie folgt:

We were on set every day. Interestingly, Ryan wanted us there, we were on the project for six years. It was really a core creative team of us, Ryan, and the director Tim Miller. Fox interestingly wouldn't pay for us to be on set. Ryan Reynolds paid out of his own money, out of his own pocket.

Dass Reynolds bereit ist in die eigene Geldtasche zu greifen, um dem Projekt Deadpool mehr Glanz zu verleihen, hatte er schon damals bei den Dreharbeiten gezeigt, als er stolze 10.000 US-Dollar bezahlte, um Lizenzrechte für ein Bild von Bea Arthur aus Golden Girls in den Film zu integrieren – eine Figur, in welche Wade Wilson alias Deadpool in den Comics richtig vernarrt ist. Am Ende hat sich der Elan von Ryan Reynolds ja offensichtlich ausgezahlt.

Weitere Informationen zu Deadpool

Link: Cinemablend
Geschrieben von Lucas GrunwitzDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Deadpool-Film: Unser Mega-Quiz zu Deadpool prüft euer Expertenwissen

Ihr denkt ihr wisst alles über den Anti-Helden Deadpool? In unserem brandneuen Mega-Quiz stellen wir euer Wissen in stolzen 25 Fragen auf die Probe und checken, ob ihr wirklich alles über ...

Deadpool-Film: Nichts für brave Kinder: Alle Schimpfwörter in einem Video

Der Söldner Deadpool gehört definitiv nicht zu den braven Superhelden des Marvel Universums. Ein Fan hat es sich zur Aufgabe gemacht alle Schimpfwörter des gleichnamigen Films zusammen zu ...

Deadpool-Film: Gelöschte Szene: Existiert eine Verbindung zum Marvel Universum?

Eine gelöschte Szene aus dem Film Deadpool könnte Monate später ein kleines Geheimnis enthüllen – ist dies der Beweis, dass der Streifen doch irgendwie im Marvel Cinematic Universe ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps