PLAYNATION NEWS Counter-Strike: Source

Counter-Strike: Source - Legendäres Video geht offline

Von Wladislav Sidorov - News vom 20.09.2015, 14:20 Uhr
Counter-Strike: Source Screenshot

Eines der bekanntesten Videos der Counter-Strike-Geschichte geht auf YouTube offline. Millionen schauten dem Source-Spieler phoon bei seinen Bunnyhops zu - innerhalb der Szene entwickelten sich diese zu einem Insider.

Wer in Counter-Strike: Source an Bunnyhops dachte, der dachte auch an phoon. Ein Video, das einen der talentiersten Bunnyhopper aller Zeiten zeigte, wurde innerhalb der mittlerweile mehr als großen CS-Szene zu einem Insider.

Mehr als drei Millionen Menschen schauten das Video auf YouTube - noch mehr, als das genauso legendäre "DOOR STUCK!". Unterhaltsam waren dabei nicht nur die Reaktionen seiner Gegner, die er auf den Servern des Third-Party-Matchmaking-Providers ESEA auffand, sondern auch die teilweise kuriosen Kills an sich. phoon war übrigens kein Cheater, wie man zuerst annehmen könnte - alles war echt.

Nun hat der Ersteller des Videos, phoon selbst, dieses von seinem Kanal entfernt. Genau wie alle anderen Werke. Ein Statement dazu gab es nicht.

Zum neuen Counter-Strike - Habt ihr schon die neue Shadow Case gesehen?

Ein Trost: Das Video wurde von anderen Nutzern weiterverbreitet. Ihr kennt es noch nicht? Dann könnt ihr phoon - too much for zblock jetzt in unserer Videorubrik anschauen.

KOMMENTARE

News & Videos zu Counter-Strike: Source

Counter-Strike: Source Counter-Strike: Source - Legendäres Video geht offline Counter-Strike: Source Counter-Strike: Source - Neues Update für CS:S und HL2 erschienen Counter-Strike: Source Counter-Strike: Source - Srebrenica-Massaker im Shooter nachgestellt Counter-Strike: Source Counter-Strike: Source - phoon - too much for zblock Resident Evil 2 Resident Evil 2 - Remake könnte das bestaussehende Spiel der Reihe werden GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018
News zu Release-Vorschau

LESE JETZTRelease-Vorschau - Neuerscheinungen im Mai und Juni