News vom 28.08.2014 - 14:59 Uhr - Kommentieren (0)
Counter-Strike: Global Offensive Screenshot

Während eines Twitch-Livestreams wurde die Wohnung des bekannten Counter Strike: Global Offensive-Spielers Jordan 'Kootra' Mathewson von einem Sondereinsatzkommando gestürmt. Grund dafür: Falsche Hinweise eines anonymen Anrufers.

Der gefährliche Swatting-Trend greift in den USA weiter um sich. Dabei erhalten meist Livestreamer Besuch eines Sondereinsatzkommandos, das zuvor entsprechende Hinweise erhalten hat. Meist kontaktiert ein anonymer Anrufer die Polizei und spricht von einer Bombendrohung oder einer Geiselnahme und gibt dabei die Adresse des Livestreamers an. Solche Anrufe werden sehr ernst genommen, weshalb meist direkt eine SEK-Einheit zu dem entsprechenden Ort geschickt wird, die dort das Haus stürmt.

Wie thedenverchannel.com berichtet, ist dies nun auch dem bekannten Counter Strike: Global Offensive-Spieler Jordan Mathewson passiert, der sich im Netz 'Kootra' nennt und seinen Wohnsitz in Littleton, Colorado hat. Während eines Twitch-Streams mit seinem Clan 'The Creatures' hört Mathewson seltsame Geräusche in seiner Wohnung und nur Sekunden später dringen schwer bewaffnete Männer in das Zimmer ein und zwingen den Livestreamer auf den Boden. Dank der Webcam wurde das gesamte Geschehen live auf Twitch übertragen und anschließend auf Youtube hochgeladen. Die Aufzeichnung dazu könnt ihr euch in unserer Video-Rubrik anschauen.

Zwar wurde bei der Aktion niemand verletzt, trotzdem handelt es sich bei 'Swatting' um einen sehr gefährlichen und auch teuren Trend, von dem wir uns klar distanzieren möchten. Aufgrund des Vorfalls wurden zeitweise drei Schulen sowie mehrere Gebäude geschlossen bzw. evakuiert. Der anonyme Anrufer konnte bisher noch nicht ausfindig gemacht werden.

Der gefährliche Swatting-Trend hat einen neuen Höhepunkt erreicht.

Siehe auch: counter strike: Global offensive Livestream news Poilizei Polizei swat swatting Twitch Video: Swatting durch Webcam aufgezeichnet Quelle: www.thedenverchannel.com

Seitenauswahl

Infos zu Counter-Strike: Global Offensive

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Counter-Strike: Global Offensive
Counter-Strike: Global Offensive - Spieler wird für 1000 Jahre gebannt Ein eSports-Spieler von Counter-Strike: Global Offensive wurde für genau 1000 Jahre von der ESEA ausgeschlossen. Grund dafür ist die angebliche sexuelle Belästigung einer Minderjährigen ...
Artikel zu Counter-Strike: Global Offensive
Counter-Strike: Global Offensive - Update entfernt Dust 2, Inferno neu im Mappool Valve hat ein neues CS:GO Update veröffentlicht, das auf Steam ab sofort als Download zur Verfügung steht. Darin wird Dust 2 aus dem Active Duty Mappool entfernt und mit dem Remake von ...
Von Dustin Hasberg Unser Team
News zu The Lion's Song

The Lion's Song - Wir haben Episode 3 – Derivation getestet

22.03.

Pokémon Go - Shiny Karpador und Garados fangen jetzt möglich

22.03.

Zelda: Breath of the Wild - Wenn zwei Bosse sich gegenseitig bekämpfen

22.03.

YouTube - Restricted Mode führt zu Shitstorm

22.03.

YouTube - Gefilterte LGBT-Videos im eingeschränkten Modus

22.03.

Zelda: Breath of the Wild - PC-Emulator läuft jetzt noch besser

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!