News vom 02.01.2017 - 14:48 Uhr - Kommentieren (0)
Counter-Strike: Global Offensive Screenshot

Wer aktuell CS:GO spielen möchte, kann eventuell kein einziges Spiel finden. Der Multiplayer leidet seit dem gestrigen Abend unter Server-Problemen, die das gesamte Matchmaking in Mitleidenschaft ziehen. Dadurch steigen die Wartezeiten ins Unermessliche.

Neues Jahr, neues Pech für Counter-Strike: Global Offensive Spieler. Die Server leiden seit dem gestrigen Abend unter massiven Problemen, die zu enormen Wartezeiten im Matchmaking führen. Teilweise muss man bis zu 20 Minuten warten, bis ein CS:GO-Match gefunden ist.

Es ist unklar, warum die CS:GO Server down sind und sogar Modi wie Deathmatch oder Casual vom Ausfall betroffen sind. Angezeigt wird zwar, dass zehntausende Spieler derzeit ein Match suchen, allerdings steigt die Wartezeit immer weiter an, ohne ein einziges Match zu finden.

CS:GO Server mit Problemen und langen Wartezeiten

Einzelne Spieler haben teilweise bis zu 30 Minuten warten müssen, bis CS:GO sie auf einen Server gelassen hat. Wer mit Freunden Competitive im Matchmaking spielen möchte, muss aktuell also eine Menge kostbarer Zeit einplanen.

Valve hat bislang kein Statement zum Server-Ausfall in CS:GO gegeben, inzwischen sind mehr als 15 Stunden verstrichen. Auch auf Steam ist keine einzige Mitteilung oder ein Hinweis zu den fehlerhaften Servern aufzufinden.

CS GO Server down und offline mit Matchmaking Problemen

Siehe auch: Counter strike cs go global offensive Multiplayer server

Seitenauswahl

Infos zu Counter-Strike: Global Offensive

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Counter-Strike: Global Offensive
Counter-Strike: Global Offensive - Spieler wegen Fehlverhaltens 1000 Jahre gebannt In der heutigen Ausgabe der PlayNation-News sprechen wir über einen Skandal im CS:GO-Universum, Battlefield 1 und die freigegebenen Lizenzen von Take-Two, die zu vielen coolen Filmadaptionen ...
Artikel zu Counter-Strike: Global Offensive
Counter-Strike: Global Offensive - Spieler wird für 1000 Jahre gebannt Ein eSports-Spieler von Counter-Strike: Global Offensive wurde für genau 1000 Jahre von der ESEA ausgeschlossen. Grund dafür ist die angebliche sexuelle Belästigung einer Minderjährigen ...
Von Wladislav Sidorov Unser Team
News zu Counter-Strike: Global Offensive

Counter-Strike: Global Offensive - Gebannte Cheater dürfen wieder spielen

25.03.

Games - Das ist die Zukunft von Spielen und Filmen

25.03.

Games - Spielen wir Filme bald nur noch?

25.03.

Call of Duty 2017 - WW2-Setting durch Leak bestätigt?

25.03.

Overwatch - Orisa und zahlreiche Änderungen live via Update 1.9

25.03.

Spielekultur - Studie: Sind Gamer sexistischer als Nicht-Gamer?

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!