Counter-Strike: Global Offensive Screenshot

Counter-Strike: Global Offensive: 20 Millionen Verkäufe verbucht

12.02.2016 - 08:35

Der ultimative Beweis, dass Valve mit Counter-Strike: Global Offensive alles richtig gemacht hat: Der Titel knackte jetzt auf Steam die 20.000.000 Verkäufe.

Teilen Tweet Kommentieren

Als Counter-Strike: Global Offensive vor knapp drei Jahren erschien, war man in der Community mehr als skeptisch, zumal der Titel ein Cross-Play zwischen PC und PlayStation 4 ermöglichen sollte. Diese Idee wurde dann verworfen und man konzentrierte sich bei Valve auf Spielinhalte und vor allem auf den eSport.

Lediglich League of Legends und DotA 2 können international mit Counter-Strike: Global Offensive mithalten und ganze Stadien füllen. Die ständigen Turniere halten CS:GO in den Trends und das wird nun belohnt. Auf Steam wurden jetzt 20.000.000 Exemplare des Spiels verkauft und das in nur drei Jahren. Natürlich gibt es keine 20 Millionen einzelne Spieler, da haufenweise Multi-Accounts existieren um VAC-Banns zu entgehen oder um einfach einen zweiten Account zu besitzen.

Geschrieben von Sascha ScheußDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Counter-Strike: Global Offensive: Neue AK-47 und M4-Sounds

Valve hat ein neues Update zu Counter-Strike: Global Offensive veröffentlicht. Das enthält unter anderem neue Sounds für AK-47, M4A4 sowie M4A1-S.

Counter-Strike: Global Offensive: Nächstes Major ist Eleague in USA

Das kommende Major in Counter-Strike: Global Offensive wurde offiziell angekündigt. Demnach findet die Eleague-Weltmeisterschaft im Januar in den USA statt. Valve finanziert das Event und ...

Counter-Strike: Global Offensive: Tausende Cheater von Valve gebannt

Entwickler Valve hat tausende Cheater in CS:GO gebannt. Die Betrüger ärgern sich trotz einer monatlichen Abonnement-Gebühr des jeweiligen Cheats über einen VAC-Ban.
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps