PLAYNATION NEWS The Church in the Darkness

The Church in the Darkness - In den Fängen eines mysteriösen Kultes

Von Julia Rother - News vom 28.08.2016, 09:00 Uhr
The Church in the Darkness Screenshot

The Church in the Darkness ist das von Paranoid Productions entwickelte Action-Abenteuer rund um die Gefahren eines mysteriösen Kultes. Als Angehöriger eines jungen Mannes begeben wir uns in die Urwälder von Südamerika und versuchen ihn und den Rest der Gemeinschaft zu retten – wie friedliebend oder aggressiv wir dabei vorgehen, bleibt ganz uns überlassen.

The Church in the Darkness von Entwickler und Publisher Paranoid Productions setzt sich mit den vereinnahmenden inneren Strukturen eines Kultes auf seine Mitglieder und der Sorge der zugehörigen Angehörigen auseinander. Wir begeben uns hierbei auf Rettungsmission – mit ungewissem Erfolg.

„Niemand ist gezwungen sich einem Kult anzuschließen. Er heißt dich willkommen. Er versteht dich. Er wickelt dich ein, bis seine Worte mehr als die Wahrheit werden – sie vervollständigen dich.“ Mit diesen Worten leitet der Entwickler die Vorstellung seines Spiels ein und gibt zudem einige Informationen zur Hintergrundgeschichte des Titels preis:

Wir befinden uns in den späten 1970er Jahren und Issac und Rebecca Walker, als charismatisch und radikal verschrien, leiten eine Gruppe ihnen nahestehender Anhänger. Sich von der Regierung verfolgt fühlend, siedeln sie die Mitglieder ihres Kultes an den einzigen Ort um, an dem sie glauben sich ein sozialistisches Utopia aufbauen zu können: die Urwälder von Südamerika. Hier errichten sie schließlich ihre Gemeinde: Freedom Town.

Wir treffen die Entscheidungen – und tragen die Konsequenzen

Zurück bleiben die Angehörigen der Kultmitglieder. Sich fragend, was in dieser Gemeinschaft vor sich geht, macht sich Vic, ein ehemaliger Hüter von Recht und Ordnung, auf den Weg nach Südamerika, um irgendwie Freedom Town zu infiltrieren und zu überprüfen, wie es seinem Neffen Alex geht.

The Church in the Darkness verbindet narrative Aspekte mit nervenaufreibenden Actionelementen. Wir können spielen wie wir wollen und uns so entweder komplett unentdeckt durch zaghaftes Schleichen voranbewegen, die Wachen ohne bleibenden Schaden ausschalten oder auch jeden töten, der uns in die Quere kommt. Ganz wie im realen Leben auch, haben unsere Entscheidungen dabei Konsequenzen, die es zu tragen gilt, denn die Charaktere werden je nachdem wie wir uns in der Vergangenheit verhalten haben, mehr oder weniger nachsichtig mit uns sein. Interessant hierbei: Jeder Durchgang des Spiels soll einzigartige Szenarien und Storyelemente mit sich bringen und uns verschiedene Persönlichkeiten der Stammcharaktere präsentieren. Die Erzählung passt sich dabei den actiongeladenen und investigativen Anteilen unseres selbst gewählten Gameplays an.

Was es mit Freedom Town wirklich auf sich hat, erfahren wir durch Dokumente und Briefe, aber auch durch die Prediger, die ihre Überzeugungen mit uns teilen. Dass die innere Sicherheit des Kultes trügt, teasert auch der Entwickler an: „Wie gefährlich sind die Walkers? Wer sind deine Verbündeten und wer deine Feinde? Wie weit wirst du gehen, um die Wahrheit aufzudecken und diese Menschen zu retten?“

Erste Gameplay-Szenen im Video

Paranoid Productions veröffentlichte zudem zur ersten Orientierung ein Gameplay-Video. Kommentiert von Designer Richard Rouse, sehen wir hier nicht nur erste Spielszenen, sondern erfahren auch noch einige inhaltliche Informationen. The Church in the Darkness erscheint Anfang 2017 für PC, Mac, PlayStation 4 und Xbox One. Alle Informationen rund um die narrative Rettungsmission findet ihr wie gewohnt auf unserer Themenseite.

KOMMENTARE

News & Videos zu The Church in the Darkness

GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake