Von Patrik Hasberg | News vom 31.08.2017 - 09:38 Uhr - Kommentieren
Call of Duty WW2 Screenshot

Am 01. September startet die zweite Beta-Phase zu Call of Duty: WW2. Nun haben die Entwickler bekannt gegeben, welche neuen Inhalte Spieler geboten bekommen.

Am morgigen Freitag, den 01. September um 19 Uhr wird die zweite Beta-Phase zu dem First-Person-Shooter Call of Duty: WW2 auf der PlayStation 4 starten. Außerdem haben dieses Mal auch Besitzer einer Xbox One die Möglichkeit auf das Schlachtfeld zu ziehen.

Wie die Entwickler innerhalb eines Live-Streams zudem verraten haben, werden Spieler neue Inhalte für das zweite Wochenende erhalten. Unter kann neben den bereits bekannten Karten Gibraltar, Pointe du Hoc, Wald der Ardennen und Operation Breakout nun auch Aachen gespielt werden. Außerdem wird das Maximallevel in der Beta von 25 auf 40 angehoben. Dadurch können neue Waffen, Ausrüstungsgegenstände, Scorestreaks und Outfits freigeschaltet werden. Um welche Waffen es sich dabei genau handelt, ist bislang aber noch unklar.

Klar ist hingegen aber, dass beispielshalber die Flammenwerfer- und Mörserschlag-Scorestreaks zu den neuen Inhalten gehören. Gefreut werden darf sich schließlich auf einen neuen Spielmodus. Doch auch hier ist bisher nichts Genaueres bekannt.

Unterhalb dieser Zeilen haben wir für euch ein Video eingebunden, das euch schon mal einen Blick auf die neue Karte werfen lässt.

Call of Duty: WW2 erscheint am 03. November 2017 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One.

Quelle: Playm

Seitenauswahl

Infos zu Call of Duty WW2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Charakter-Trailer stellen den Trupp vor Vier Charaktertrailer stellen den Trupp vor, der im Fokus der Singleplayer-Kampagne von Call of Duty: WW2 steht. Der Spieler schlüpft dabei in die Rolle von Private Ronald ...
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Deutsche Version erscheint ab 18 Jahren Gute Nachricht für alle Cod-Spieler: Call of Duty: WW2 erscheint in Deutschland ohne größere Eingriffe. Lediglich verfassungsfeindliche Symbole sind entfernt worden. Der Multiplayer- ...