PLAYNATION NEWS Call of Duty WW2

Call of Duty WW2 - Zahlreiche Details zur Singleplayer-Kampagne und dem Hauptquartier

Von Patrik Hasberg - News vom 10.08.2017, 13:40 Uhr
Call of Duty WW2 Screenshot

Die Mannen von Entwickler Sledgehammer Games haben in der aktuellen Ausgabe des Game Informer-Magazins viele neue Details zu dem Social Hub namens "Hauptquartier" sowie der Singleplayer-Kampagne bekannt gegeben.

In der neusten Ausgabe des Game Informer-Magazins wird der Shooter Call of Duty: WW2 thematisiert und mit vielen neuen und interessanten Informationen bedacht. Vor allem gibt es neue Details zu dem Social Hub namens "Hauptquartier" sowie der Singleplayer-Kampagne. Bis zu 48 Spieler können sich im Hauptquartier zusammenfinden und an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen. Das Hauptquartier soll drei Tage nach dem D-Day angesiedelt sein und den Startpunkt der großen Operationen der Alliierten darstellen.

Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 Collector's Edition enthält keinen Season Pass

Singleplayer-Kampagne thematisiert den D-Day

Auch die Singleplayer-Kampagne des Shooters wird den D-Day thematisieren und den Spielern diesen innerhalb der ersten Mission miterleben lassen. Unter anderem wird es dabei zu einer ebenso "brutalen wie intimen" Nahkampfszene mit einem deutschen Soldaten geben. Weitere Details dazu, gibt es gibt bislang allerdings noch nicht.

Weiterhin werdet ihr in Call of Duty: WW2 an einer Mission namens "The Wolf's Den" teilnehmen und in dessen Rahmen verkleidet in eine Basis der Deutschen schleichen, um geheime Informationen zu beschaffen. Es gilt mit den deutschen Soldaten zu interagieren und die richtigen Aktionen auszuführen, um nicht aufzufallen. Im Rahmen der Mission "Operation Cobra" führt euch der Weg nach Frankreich und ihr müsst gemeinsam mit den Briten einen Zug der Deutschen stoppen und an der Schlacht im Hürtgenwald in der Eifel kämpfen.

Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 Spieler der Beta erhalten exklusive Items

Zeitvertreib im Hauptquartier

Im Hauptquartier könnt ihr es hingegen ein wenig ruhiger angehen lassen, wobei es zahlreiche Möglichkeiten gibt, um euch die Zeit zu vertreiben, während ihr beispielshalber auf eure Freunde wartet. So können Vorratskisten geöffnet werden, die, wie schon in den letzten Ablegern, kosmetische Items beinhalten. Spieler, die lediglich dabei zuschauen, sollen offenbar ebenfalls "Preise" erhalten. Wer doch ein wenig mehr Action haben möchte, kann in der sogenannten "Grube" Eins-gegen-Eins-Kämpfe ausfechten. Doch auch Kommunikation ist im Hauptquartier durch einen Voice Chat mit Spielern in eurer Nähe möglich.

Solltet ihr vor einer Schlacht bestimmte Waffen ausprobieren wollen, empfiehlt es sich den Schießstand zu besuchen und auf Ziele zu schießen oder andere Spieler zu einem Duell herauszufordern. Tägliche wie wöchentliche Ziele winken zudem mit Belohnungen. Schlussendlich dient das Hauptquartier aber auch als Lobby, um auf eure Freunde zu warten und den Multiplayer oder den Zombie-Modus zu starten.

Call of Duty: WW2 erscheint am 03. November 2017 für PC, PlayStation 4 sowie Xbox One. Ab dem 25. August 2017 startet auf der PlayStation 4 für alle Vorbesteller eine Beta.

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty WW2

Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - PC-Version kann am Wochenende kostenlos gespielt werden Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Spieler erreicht höchsten Multiplayer-Rang ohne Schusswaffen Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Activision über die geringere Anzahl der Modi Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Meistverkaufter CoD-Ableger dieser Generation Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Blitzkrieg-Event mit vielen neuen Inhalten gestartet Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Trailer stellt DLC "The Resistance" vor GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake