Von Patrik Hasberg | News vom 06.11.2017 - 10:36 Uhr - Kommentieren
Call of Duty WW2 Screenshot

Das sogenannte Hauptquartier in Call of Duty: WW2 blieb am vergangenen Wochenende überraschend leer. Entwickler Sledgehammer Games versetzte den Social Hub aufgrund von Serverproblemen kurzerhand in den Solo-Modus.

Mit Call of Duty: WW2 kehren Publisher Activision und Entwickler Sledgehammer Games zurück zu den Wurzeln der Shooter-Serie. In der Rolle eines amerikanischen Soldaten erlebt der Spieler ein weiteres Mal auf erschreckend realistische Art und Weise, wie grausam und brutal Krieg ist.

"Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin."

Neben dem Setting, das viele Spieler schon zu Beginn der Ankündigung gefeiert haben, drehte sich das Marketing vor allem um das sogenannte "Hauptquartier", ein Social Hub, in dem Spieler gemeinsam zwischen Multiplayer-Partien warten können. Bis zu 48 Spieler können sich im Hauptquartier versammeln, das ein Lager der Alliierten darstellt, nachdem die Truppen die Strände der Normandie gestürmt haben.

Was in der Theorie durchaus interessant klingt, funktionierte am vergangenen Wochenende allerdings nicht richtig, weshalb das Hauptquartier die meiste Zeit über leer blieb. Denn nachdem Call of Duty: WW2 beim Start mit großen Serverproblemen zu kämpfen hatte, entschied sich Sledgehammer Games schließlich dafür, das "HQ" in den Solo-Modus zu versetzen. Zwar können andere Spieler in die Lobby eingeladen werden, allerdings seht ihr diese nach dem Laden nicht automatisch. Da stellt sich unweigerlich die Frage, was ein Social Hub wert ist, wenn dieser lediglich mit der KI des Spiels bevölkert ist.

Laut des Entwicklers werde das "Solo HQ" die Standard-Erfahrung für Spieler darstellen, bis Updates veröffentlicht werden, um die Server-Performance zu verbessern. Viele Speier waren am Wochenende frustriert, da einige tägliche Befehle und Aktivitäten, bei derem Abschluss Bonus-Belohnungen winken, andere Spieler im Hauptquartier erforderten, um diese erfolgreich abzuschließen. Da bekommt das bekannte Zitat des US-amerikanischen Dichters Carl Sandburg plötzlich eine ganz andere Bedeutung: "Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin."

Quelle: Kotaku

Seitenauswahl

Infos zu Call of Duty WW2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Humwee-Hersteller AM General verklagt Activision Activision hat im mehreren Call of Duty-Ablegern unerlaubt das bekannte Armeefahrzeug des US-amerikanischen Herstellers AM General genutzt, weshalb der Publisher nun nach gescheiterten ...
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Gratis beim Kauf einer Xbox One S Beim Kauf einer Xbox One S gibt es nur für kurze Zeit Call of Duty WW2 gratis dazu. Gültig sind zahlreiche Bundles der Microsoft-Konsole. Das Angebot gilt nur für kurze Zeit.
News zu Need for Speed Payback

Need for Speed Payback - EA rudert zurück und betreibt Schadensbegrenzung

24.11.

Black Friday - Die besten Angebote bei Amazon, Saturn und Co

24.11.

Friendly Fire - Verrücktes Behind-the-Scenes-Video - Alle Infos zu Friendly Fire 3

24.11.

Pokémon - Mehr als 300 Millionen Exemplare der gesamten Serie verkauft

24.11.

Kurioses - Transformers verwandeln sich in Street Fighter II-Kämpfer

24.11.

Allgemein - Last Man Sitting - Verrückte Battle-Royale-Parodie im Video

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5