PLAYNATION NEWS Call of Duty WW2

Call of Duty WW2 - Hauptquartier blieb am Wochenende aufgrund von Serverproblemen leer

Von Patrik Hasberg - News vom 06.11.2017, 10:36 Uhr
Call of Duty WW2 Screenshot

Das sogenannte Hauptquartier in Call of Duty: WW2 blieb am vergangenen Wochenende überraschend leer. Entwickler Sledgehammer Games versetzte den Social Hub aufgrund von Serverproblemen kurzerhand in den Solo-Modus.

Mit Call of Duty: WW2 kehren Publisher Activision und Entwickler Sledgehammer Games zurück zu den Wurzeln der Shooter-Serie. In der Rolle eines amerikanischen Soldaten erlebt der Spieler ein weiteres Mal auf erschreckend realistische Art und Weise, wie grausam und brutal Krieg ist.

Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 Neuer Patch soll Cut in deutscher Version beheben

"Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin."

Neben dem Setting, das viele Spieler schon zu Beginn der Ankündigung gefeiert haben, drehte sich das Marketing vor allem um das sogenannte "Hauptquartier", ein Social Hub, in dem Spieler gemeinsam zwischen Multiplayer-Partien warten können. Bis zu 48 Spieler können sich im Hauptquartier versammeln, das ein Lager der Alliierten darstellt, nachdem die Truppen die Strände der Normandie gestürmt haben.

Was in der Theorie durchaus interessant klingt, funktionierte am vergangenen Wochenende allerdings nicht richtig, weshalb das Hauptquartier die meiste Zeit über leer blieb. Denn nachdem Call of Duty: WW2 beim Start mit großen Serverproblemen zu kämpfen hatte, entschied sich Sledgehammer Games schließlich dafür, das "HQ" in den Solo-Modus zu versetzen. Zwar können andere Spieler in die Lobby eingeladen werden, allerdings seht ihr diese nach dem Laden nicht automatisch. Da stellt sich unweigerlich die Frage, was ein Social Hub wert ist, wenn dieser lediglich mit der KI des Spiels bevölkert ist.

Laut des Entwicklers werde das "Solo HQ" die Standard-Erfahrung für Spieler darstellen, bis Updates veröffentlicht werden, um die Server-Performance zu verbessern. Viele Speier waren am Wochenende frustriert, da einige tägliche Befehle und Aktivitäten, bei derem Abschluss Bonus-Belohnungen winken, andere Spieler im Hauptquartier erforderten, um diese erfolgreich abzuschließen. Da bekommt das bekannte Zitat des US-amerikanischen Dichters Carl Sandburg plötzlich eine ganz andere Bedeutung: "Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin."

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty WW2

Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - PC-Version kann am Wochenende kostenlos gespielt werden Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Spieler erreicht höchsten Multiplayer-Rang ohne Schusswaffen Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Activision über die geringere Anzahl der Modi Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Meistverkaufter CoD-Ableger dieser Generation Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Blitzkrieg-Event mit vielen neuen Inhalten gestartet Call of Duty WW2 Call of Duty WW2 - Trailer stellt DLC "The Resistance" vor Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot Netflix Netflix - Erste Serien und Filme für Juni enthüllt!
News zu YouTube

LESE JETZTYouTube - Keine VideoDays in diesem Jahr