News vom 14.06.2017 - 14:07 Uhr - Kommentieren (0)
Call of Duty WW2 Screenshot

Im Singleplayer der deutschen Version von Call of Duty: WW2 werden jegliche Nazisymboliken, wie z.B. Hakenkreuze, aus dem Spiel geschnitten. Im Multiplayer verzichtet sogar die internationale Version auf solche Zeichen, um einen reibungslosen Spielablauf zwischen allen Versionen zu garantieren.

In Call of Duty: WW2 geht es zurück auf die schrecklichen Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs. Verglichen mit den letzten Teilen der Call of Duty-Reihe ist das eine Überraschung, die aber von der Community so gewünscht wurde und auch schon beim Rivalen Battlefield aus dem Hause EA ähnlich umgesetzt wurde.

Einheitlicher Multiplayer

Da es in Deutschland bekanntlich eine Einschränkung von Nazisymboliken gibt, wird auch der deutsche Singleplayer von Call of Duty: WW2 auf diese verzichten müssen. Dies teilte jetzt der Publisher Activision mit. Man halte sich an die deutsche Gesetzgebung und den dafür vorgesehenen Paragraphen 86a des Strafgesetzbuches. Warum man sich aber international trotzdem für die Zeichen entschied, erklärte der Publisher folgendermaßen:

"Eine authentische Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg zu erzählen ist uns unglaublich wichtig. Unsere Kampagne beinhaltet in einigen wenigen Schlüsselmomenten diese Symbole, in denen sie historisch akkurat sind und dabei helfen, diese authentische Erzählweise zu wahren."

Interessant ist die Regelung jedoch beim Multiplayer. Denn hier wird sogar international auf jegliche Symboliken der Zeit des Nationalsozialismus verzichtet, um für alle Spieler das gleiche Erlebnis bieten zu können.

"Das Mehrspielererlebnis ist ein global geteiltes, also wollten wir regionale Gepflogenheiten und Regularien wahren und gleichzeitig sicherstellen, dass international allen Spielern das identische Spielfeld zur Verfügung steht."

Das ist ein äußerst ungewohnter Schritt, der in der Vergangenheit im Normalfall anders gelöst wurde. Den deutschen Spieler dürfte es freuen - international könnte man sich unter Umständen eingeschränkt fühlen.

Call of Duty: WW2 erscheint am 3. November für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Hakenkreuze und andere Nazi-Symboliken werden nicht in Call of Duty: WW2 auftauchen.

Siehe auch: Call of Duty WW2 cod Hakenkreuz Nazi WW2
Quelle: GameStar

Seitenauswahl

Infos zu Call of Duty WW2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Spieler der Beta erhalten exklusive Items Die bald stattfindende Beta zu Call of Duty: WW2 soll sich für die Spieler besonders lohnen, denn wie jetzt bestätigt wurde, wird es exklusive Items als Dankeschön für die Teilnahme geben.
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Nazi-Zombie-Modus angekündigt, wird in Bayern spielen Im Rahmen der Comic Con 2017 hat Entwickler Sledgehammer Games erste Details zum Zombie-Modus von Call of Duty: WW2 verraten und darüber hinaus den offiziellen Reveal-Trailer veröffentlicht.
Von Andre Holt Unser Team
News zu Age of Empires 4

Age of Empires 4 - Steht eine Ankündigung auf der gamescom an?

24.08.

Valnir Rok - Interview mit Sebastian Rahmel von Encurio

23.08.

God's Trigger - Trailer zum Top-Down-Shooter

23.08.

SNES Mini - Voraussichtlich kein Verkauf in Québec

23.08.

DC - Verrückt: "Joker"-Origins-Film in Planung

23.08.

Bethesda - Release-Termine der VR-Umsetzungen von Doom, Skyrim und Fallout 4 datiert

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!