News vom 14.06.2017 - 14:07 Uhr - Kommentieren (0)
Call of Duty WW2 Screenshot

Im Singleplayer der deutschen Version von Call of Duty: WW2 werden jegliche Nazisymboliken, wie z.B. Hakenkreuze, aus dem Spiel geschnitten. Im Multiplayer verzichtet sogar die internationale Version auf solche Zeichen, um einen reibungslosen Spielablauf zwischen allen Versionen zu garantieren.

In Call of Duty: WW2 geht es zurück auf die schrecklichen Schlachtfelder des Zweiten Weltkriegs. Verglichen mit den letzten Teilen der Call of Duty-Reihe ist das eine Überraschung, die aber von der Community so gewünscht wurde und auch schon beim Rivalen Battlefield aus dem Hause EA ähnlich umgesetzt wurde.

Einheitlicher Multiplayer

Da es in Deutschland bekanntlich eine Einschränkung von Nazisymboliken gibt, wird auch der deutsche Singleplayer von Call of Duty: WW2 auf diese verzichten müssen. Dies teilte jetzt der Publisher Activision mit. Man halte sich an die deutsche Gesetzgebung und den dafür vorgesehenen Paragraphen 86a des Strafgesetzbuches. Warum man sich aber international trotzdem für die Zeichen entschied, erklärte der Publisher folgendermaßen:

"Eine authentische Geschichte aus dem Zweiten Weltkrieg zu erzählen ist uns unglaublich wichtig. Unsere Kampagne beinhaltet in einigen wenigen Schlüsselmomenten diese Symbole, in denen sie historisch akkurat sind und dabei helfen, diese authentische Erzählweise zu wahren."

Interessant ist die Regelung jedoch beim Multiplayer. Denn hier wird sogar international auf jegliche Symboliken der Zeit des Nationalsozialismus verzichtet, um für alle Spieler das gleiche Erlebnis bieten zu können.

"Das Mehrspielererlebnis ist ein global geteiltes, also wollten wir regionale Gepflogenheiten und Regularien wahren und gleichzeitig sicherstellen, dass international allen Spielern das identische Spielfeld zur Verfügung steht."

Das ist ein äußerst ungewohnter Schritt, der in der Vergangenheit im Normalfall anders gelöst wurde. Den deutschen Spieler dürfte es freuen - international könnte man sich unter Umständen eingeschränkt fühlen.

Call of Duty: WW2 erscheint am 3. November für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Hakenkreuze und andere Nazi-Symboliken werden nicht in Call of Duty: WW2 auftauchen.

Siehe auch: Call of Duty WW2 cod Hakenkreuz Nazi WW2
Quelle: GameStar

Seitenauswahl

Infos zu Call of Duty WW2

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Diese fünf Divisionen wird es im Multiplayer geben In Call of Duty: WW2 wird es unterschiedliche Divisionen geben, die von den Spielern ausgewählt werden können. Von der jeweiligen Wahl hängt schlussendlich der Spielstil ab, wie Activision ...
Artikel zu Call of Duty WW2
Call of Duty WW2 - Divisionen anstatt Klassen und neuer Multiplayer-Modus In Call of Duty: WW2 wird es keine normalen Klassen, dafür aber sogenannte Divisionen geben, für die sich Spieler entscheiden können. Außerdem haben die Entwicklung einige Worte über einen ...
Von Andre Holt Unser Team
News zu PlayNation Battle

PlayNation Battle - Stimmt's: Die schnellste Lüge der Welt

20.07.

Batman - The Telltale Series - Zweite Staffel offiziell angekündigt

20.07.

Overwatch - Digitaler Comic 'Maskerade' veröffentlicht

20.07.

Star Wars Episode 8: Die letzten Jedi - Kylo Ren's TIE Silencer enthüllt

20.07.

Kingdom Hearts 3 - Sephiroth vielleicht als neuer Endgegner

20.07.

YouTube - Ermittlungsverfahren gegen Leon Machère eingeleitet

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!