PLAYNATION NEWS Call of Duty: Ghosts

Call of Duty: Ghosts - PlayStation 4 liegt vor der Nintendo Wii U

Von Sascha Scheuß - News vom 11.11.2013, 12:45 Uhr
Call of Duty: Ghosts Screenshot

Und wieder liegt Nintendo im direkten Vergleich zur Konkurrenz hinten. Call of Duty: Ghosts wurde für die PlayStation 4 häufiger verkauft, als für die Nintendo Wii U.

Während man in Großbritannien den Start von Call of Duty: Ghosts so langsam überstanden hat, feiert Microsoft einen großen Erfolg in den Verkaufszahlen des Shooters. So wurden 62 Prozent der Verkäufe auf der Xbox 360 verbucht, während die PlayStation 3 lediglich 34 Prozent für sich beanspruchen kann. Da sieht es auf den anderen Konsolen schon wesentlich düsterer aus.

Auf der PlayStation 4 wurden so viele Exemplare verkauft, dass man mit drei Prozent aus der Affäre geht. Doch wenn man sich die Verkäufe der Wii U und die des PC’s ansieht, könnte man Sony für die drei Prozent doch glatt beneiden. Die beiden Plattformen schaffen es jeweils auf magere ein Prozent. Dazu muss jedoch gesagt werden, dass für den heimischen Rechner nur die physischen Verkäufe berücksichtigt wurden.

KOMMENTARE

News & Videos zu Call of Duty: Ghosts

Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Hacker legen Multiplayer-Server lahm Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - DLC "Nemesis" ab dem 05. August bei Xbox Live verfügbar Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Devastation-DLC nun auch für PC, PlayStation 3 und PlayStation 4 erhältlich Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Snoop Dogg kommentiert den Multiplayer im neuen DLC Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Snoop Dogg kommentiert den Multiplayer im neuen DLC Call of Duty: Ghosts Call of Duty: Ghosts - Customization-Trailer stellt neue Inhalte vor Game of Thrones Game of Thrones - Das Team habe bisher Meisterleistungen vollbracht Fallout 4 Fallout 4 - Spielt das Rollenspiel am Wochenende kostenlos auf der Xbox One
News zu Games

LESE JETZTGames - Neuerscheinungen im Mai