Von Ben Brüninghaus | News vom 15.11.2017 - 11:31 Uhr - Kommentieren
Blizzard Screenshot

In einer Reihe von Twitter-Postings hat Blizzard die aktuelle Debatte um die benötigte Spielzeit aufs Korn genommen, die ein Spieler zum Freischalten der Helden in Star Wars: Battlefront 2 benötigt. Sind sie damit möglicherweise einen Schritt zu weit gegangen? Die Fans spalten sich in zwei Lager.

Blizzard hat sich indirekt zu dem Gespräch bezüglich Star Wars: Battlefront 2 und die aktuelle Problematik hinsichtlich der Freispielzeit der Helden geäußert. Das Unternehmen hat es sich nicht nehmen lassen im Zuge der Free-2-Play-Veröffentlichung von Starcraft 2 eine unterschwellige Parallele zur derzeitigen Debatte zu ziehen. 

Offensives Marketing

Diesbezüglich gab es kürzlich eine Reihe von Twitter-Postings zu sehen, die sich beispielsweise auf den Erhalt der kostenlosen Wings of Liberty-Kampagne beziehen.

So benötigen die Spieler ganze null Stunden, um die gesamte Kampagne freizuschalten. Doch sie hatten zudem noch einige tiefergehende Vergleiche auf Lager.

Zweitere Aussage bezieht sich eindeutig auf die freizuspielenden Helden in Star Wars: Battlefront 2. Die ursprüngliche Problematik basiert auf der Hochrechnung eines Reddit-Users, der angab, dass er satte 40 Stunden benötigen würde, um Darth Vader und andere Helden dieses Kalibers freizuschalten. Abgerundet wird der kleine Seitenhieb seitens Blizzard noch mit einem dritten Post:

Die Community ist gespaltener Meinung. Die einen Vertreter sagen, dass Blizzard hier eine Grenze überschreitet. Die meisten Leser sehen diesen kleinen Marketing-Streich jedoch mit Humor.  

Weniger humorvoll hingegen sind die Todesdrohungen, die diverse Mitarbeiter, die an Star Wars: Battlefront 2 beteiligt sind, im Rahmen der Debatte um die Freischaltkosten der Helden erhalten haben. Doch wie kam es überhaupt dazu? Wir haben die ganze Thematik mit allen Infos nachfolgend für euch eingebunden:

Quelle: Twitter

Seitenauswahl

Artikel zu Blizzard
Blizzard - Keine Ankündigungen zu Diablo auf der diesjährigen Blizzcon Auf der diesjährigen Blizzcon 2017 brauchen die Fans mit keinen Neuankündigungen zu Diablo rechnen. Dies wurde jetzt von Blizzard in den offiziellen Foren mitgeteilt.
Artikel zu Blizzard
Blizzard - Neue Arena in Los Angeles für Live-Events Blizzard eröffnet eine neue Arena für modernen Esports in Los Angeles und läutet so ein neues Zeitalter ein. Hier sollen nicht nur hochkarätige Matches abgehalten und in die Welt übertragen ...
News zu PUBG

PUBG - Gibt es extra Cheater-Lobbys?

17.11.

Allgemein - Sprecherin von Bulma am gestrigen Tage verstorben

17.11.

Pokémon Ultrasonne & Ultramond - Ab sofort erhältlich und Launch-Trailer

17.11.

Gamesplanet - Far Cry 4, For Honor und Co. - Lohnende Wochenendangebote

17.11.

Amazon - MC Racing Gamingstühle stark reduziert

17.11.

Netzkultur - Jugendwort des Jahres 2017 bekannt gegeben

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5