PLAYNATION NEWS bit.ly

bit.ly - Diverse Dienste melden Malware-Warnung

Von Wladislav Sidorov - News vom 25.10.2014, 09:42 Uhr
bit.ly Screenshot

Einige Browser sowie die Suchmaschine Google melden derzeit, dass über den URL-Shortener bit.ly derzeit möglicherweise Malware verbreitet wird. Ein offizielles Statement steht derzeit noch aus, bis dahin wird vor der Nutzung des Diensts gewarnt.

Viele Internetnutzer verwenden zum Kürzen von Links oftmals den URL-Shortener bit.ly. Nun warnen diverse Dienste, Browser und die Suchmaschine Google vor der Nutzung - möglicherweise wird über die Seite derzeit Malware vertrieben.

Gerade in sozialen Netzwerken stößt man häufig auf das Produkt aus dem Hause Bitly, Inc., auch wir von PlayMassive verwenden es zum Kürzen von Links für unsere Facebook- und Twitterseiten. Nutzer, die auf einen bit.ly-Link klicken, werden derzeit vor allem mit den folgenden Warnmeldungen konfrontiert:

  • Zurzeit auf bit.ly befindliche Angreifer versuchen unter Umständen, gefährliche Programme auf Ihrem Computer zu installieren, um Ihre Daten zu stehlen oder zu löschen, zum Beispiel Fotos, Passwörter, Nachrichten und Kreditkartendaten.
  • Als attackierend gemeldete Webseite! In den letzen 90 Tagen haben wir 91854 Seiten der Website überprüft. Dabei haben wir auf 669 Seite(n) festgestellt, dass Malware (schädliche Software) ohne Einwilligung des Nutzers heruntergeladen und installiert wurde. Der letzte Besuch von Google war am 2014-10-24. Verdächtiger Content wurde auf dieser Website zuletzt am 2014-10-24 gefunden.

Wir warnen deshalb ausdrücklich vor der Nutzung von bit.ly sowie dem Anklicken auf entsprechende Links, bis die Ursachen und Probleme geklärt sind.

KOMMENTARE

News & Videos zu bit.ly

GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake