PLAYNATION NEWS Battlefield 4

Battlefield 4 - EA-Chef bezeichnet den Launch im letzten Jahr heute als "inakzeptabel"

Von - News vom 20.06.2014, 18:10 Uhr
Battlefield 4 Screenshot

Der EA-Boss Andrew Wilson gesteht signifikante Fehler ein, die beim Launch von Battlefield 4 auftraten. So bezeichnet er es aus heutiger Sicht als "inakzeptabel", das Game im letzten Jahr mit den diversen Mängeln überhaupt veröffentlicht zu haben. Das soll mit Battlefield: Hardline anders werden und man habe vor, das Spiel zu einem Hit zu machen.

Der EA-Chef Andrew Wilson hat sich zu Battlefield 4 geäußert und dazu, was beim Launch im letzten Jahr schief lief. Bereits zu Beginn des Releases war das Spiel mit zahlreichen Problemen behaftet, die insbesondere den Multiplayer betrafen. Viele Spieler waren demnach sehr enttäuscht und konnten nicht nachvollziehen, wie man ein Game veröffentlichen konnte, das solche Mängel aufwies.

Wilson erklärte, dass die meisten Probleme mittlerweile behoben wurden und Spieler insgesamt zufrieden sind. Zudem führte er weiter aus, dass man viele Dinge erreichen wollte, wie z.B. einen 64-Spieler-Multiplayer, eine Auflösung von 1080p, riesige Maps und einige andere Dinge. "Es gibt immer das Risiko, dass man Dinge im Entwicklungsprozess vergisst. Und dann endet man in einer Situation, die wir mit Battlefield 4 hatten," so Wilson.

"Für mich war die Situation, die wir hatten, inakzeptabel. Für das Team war es inakzeptabel. Seitdem haben wir unermüdlich daran gearbeitet, die Gameplay-Erfahrung so zu gestalten, wie sie bereits zum Launch hätte sein sollen [...] und wir werden weiterhin Wert auf die Spieler-Basis legen."

Er gibt jedoch auch zu, dass er nicht garantieren kann, dass es nicht wieder passiert. Automatisch würde man dadurch nicht mehr versuchen die Grenzen zu überschreiten. Solch eine Firma wolle man nicht sein, sondern eine kreative und innovative. Aus dem Grund habe man mittlerweile auch den Entwicklungsprozess verändert sowie den Zeitraum für die Entwicklung im Allgemeinen und auch das Testen des Spiels und die Beta-Phase. Alles, damit so etwas wie bei Battlefield 4 nicht wieder passiert.

In Bezug auf den kommenden Teil Battlefield: Hardline gab der EA-Chef bekannt, dass man diesen zu einem Hit machen möchte. Er kann aber auch nachvollziehen, dass einige Spieler skeptisch sind und sich diesen gar nicht mehr holen werden. Für DICE bedeutet der Launch von Hardline der Community zu zeigen, dass man sich des Feedbacks angenommen und dementsprechend gehandelt hat. "Es wäre falsch, wenn wir die Kritiken nicht ernst nehmen würden, wenn wir das nächste Spiel veröffentlichen."

KOMMENTARE

News & Videos zu Battlefield 4

Battlefield 4 Battlefield 4 - EA verschenkt alle DLCs - Second Assault aktuell kostenlos Battlefield 4 Battlefield 4 - 50 Prozent mehr Spieler als Star Wars: Battlefront? Battlefield 4 Battlefield 4 - DICE produziert keine neuen Inhalte mehr Battlefield 4 Battlefield 4 - Update macht Konsolen-Version flüssiger Battlefield 4 Battlefield 4 - Wenn ein Helikopterpilot den Sieg fast alleine holt Battlefield 4 Battlefield 4 - Megalodon endlich gefunden YouTube YouTube - VideoDays 2018 in Berlin und Köln fallen aus Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot
News zu Detroit: Become Human

LESE JETZTDetroit: Become Human - Größe des PS4-Titels bekannt