News vom 25.11.2016 - 11:44 Uhr - Kommentieren (0)
Battlefield 1 Screenshot

Ab sofort können Soldaten in Battlefield 1 die sogenannten Battlepacks auch gegen Echtgeld erwerben und so neue Skins, Waffenteile oder andere nützliche Dinge ihrem Inventar hinzufügen.

Das Wort Mikrotransaktion ist für die meisten Spieler eher negativ behaftet, obwohl viele Entwickler mittlerweile ein relativ faires System anbieten, damit  Spieler neue Gegenstände gegen Echtgeld erwerben können, aber trotzdem keinen unfairen Vorteil im Spiel erhalten.

Ähnlich wie in Battlefield 4, führt Publisher Electronic Arts nun auch bei dem neusten Anleger der Multiplayer-Shooter-Reihe Battlefield 1 Mikrotransaktionen ein. Spieler, die also gerne Waffenskins sammeln möchten, die können diese neben den üblichen Wegen nun auch gegen Echtgeld erstehen. Normalerweise lassen sich die sogenannten Battlepacks gegen die Ingame-Währung Schrott erwerben oder sind nach Mehrspieler-Runden erhältlich.

Nun können die Kisten zu einem Preis von 1,99 Euro, beziehungsweise für 29,99 Euro für 20 Packs erworben werden.

Keinen unfairen Spielvorteil durch Echtgeldkäufe

Neben garantierten Waffenskins befinden sich in den Battlepacks verschiedene nützliche Dinge wie zum Beispiel Booster, um schneller Erfahrungspunkte zu erhalten oder Waffen-Puzzleteile. Eine wirkliche Auswirkung haben die Battlepacks aufs das Gameplay allerdings nicht und Spieler erhalten dadurch keinen unfairen Vorteil auf dem Schlachtfeld. Es handelt sich eher um kosmetische Items, die euch den ansonsten grauen Soldaten-Alltag ein wenig bunter gestalten sollen.

Siehe auch: Battlefield 1 Battlepacks DICE Echtgeld news

Seitenauswahl

Infos zu Battlefield 1

Zeige alles Infos News Artikel Videos
Artikel zu Battlefield 1
Battlefield 1 - Neue Updates 2017 und Modus "Ausbluten" In Kürze wird Battlefield 1 mit "Ausbluten" einen neuen Modus spendiert bekommen, der vor allem für Hardcore-Spieler interessant sein könnte. Zudem befindet sich bereits ein ...
Artikel zu Battlefield 1
Battlefield 1 - Es gab keinen Frieden zu Weihnachten Ein Waffenstillstand in Battlefield 1? Obwohl der Anlass perfekt war, ist es nicht dazu gekommen, dass sich die Spieler im Shooter an einem Tag in Ruhe lassen. Aber wieso überhaupt?
Von Patrik Hasberg Unser Team
News zu Zelda: Breath of the Wild

Zelda: Breath of the Wild - So gut kommt das neue Zelda an

26.02.

Albion Online - Releasetermin und Updates angekündigt

25.02.

The Walking Dead - Primark T-Shirt löst rassistischen Eklat aus

25.02.

Mafu**you - Das Anspruchsdenken mancher Zuschauer

25.02.

Prey - Apfel, Klopapier und Co: Die Mimikry-Fähigkeit

25.02.

Sid Meier's Civilization VI - Update und Australien-DLC veröffentlicht

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!