Von Andre Holt | News vom 16.09.2017 - 21:40 Uhr - Kommentieren
#BAAL Screenshot

Am heutigen Samstag, den 16. September, fand die nunmehr dritte Ausgabe von #BAAL statt. Das Turnier bietet YouTubern und Streamern eine Plattform, um gegeneinander im Battle Royale-Shooter Playerunknown's Battlegrounds anzutreten. Auch diesmal gab es wieder einige spannende Szenen - dies, die Gewinner und viele weitere Informationen lest ihr hier bei uns!

Was war das nur wieder für ein Event? Die Rede ist natürlich von #BAAL Battlegrounds Allstars, einem von HandOfBlood und Freaks 4U Gaming-produzierten Turnier auf Grundlage des aktuell sehr beliebten PlayerUnknown's Battlegrounds aka PUBG. Etwa 100 Teilnehmer bestehend aus YouTubern und Streamern traten zum mittlerweile dritten Mal gegeneinander an und ließen die Fetzen in insgesamt drei Runden fliegen.

Die Teilnehmer von #BAAL 3

Wie gewohnt traten die Teams mit jeweils zwei Spielern im Duo-Modus gegeneinander an. Neben bereits bekannten Namen aus den vergangenen Turnieren tauchten im Teilnehmerfeld erneut völlig neue Namen auf, die sich auf den Schlachtfeldern beweisen wollten. Das komplette Starterfeld las sich wie folgt:

Das waren die Teilnehmer von BAAL 3.

Als Caster traten in der aktuellen Ausgabe JustJohnny und Horstor an. JustJohnny übernahm diesen Posten bereits bei den letzten zwei Turnieren, doch Horstor ersetzte als Sieger von #BAAL 1 erstmals den Platz des zweiten Casters. Dieser wurde bis dahin von Moondye7 und fishc0p ausgefüllt. Für Unterhaltung zwischen den einzelnen Runden sollten HandOfBlood, LostAiming und fisHC0p sorgen, die als erfahrene Spieler das vergangene Match aus ihrer Sicht reflektierten.

Seit #BAAL 2 gab es ein großes Update für PUBG, das neben dem nebligen Wetter auch eine neue Waffe einführte - die Mini 14. Das neue Wetter wurde während des Turniers noch nicht genutzt, da sich das gesamte Spiel und der Custom-Modus im Speziellen noch in der Entwicklung befinden. 

Die Zuschauer hatten wie gewohnt die Wahl ihre/n Lieblingsstreamer/in zu beobachten oder auf dem offiziellen Kanal von HandOfBlood das gesamte Match mitsamt Castern zu erleben. So konnte jeder Fan genau das bekommen, was er/sie wollte.

Auch wir als PlayNation.de konnten antreten und schickten unseren Redakteur Ben "Bronzebeard" Brüninghaus und unser Maskottchen Herr Currywurst in die Schlacht. Beide konnten bereits einige Erfahrungen sammeln und sollten die Ehre unserer Seite hochhalten.

Die Regeln

Wie aus den letzten Turnieren schon bekannt, bestand #BAAL erneut aus ganzen drei Runden, die mit unterschiedlichen Regeln ausgelegt waren. Die Teams konnten in der ersten Runde den normalen Standard-Modus spielen und ohne Einschränkungen beweisen, was sie in Playerunknown's Battlegrounds drauf haben. Die zweite Runde konnte nur in der Ego-Perspektive gespielt werden und erhöhte somit für einige Teilnehmer bereits den Schwierigkeitsgrad. Wirklich schwierig wurde es dann in Runde 3: In dieser konnten die Mannschaften nur Scharfschützengewehre bekommen. Doch damit nicht genug, denn auch Aufsätze und mögliche Airdrops wurden deaktiviert.

Die Punkteverteilung war nicht nur auf die letztendliche Platzierung des Teams in der Runde ausgelegt - der eigene Mannschaftspunktestand ließ sich auch durch die Anzahl von Kills in den jeweiligen Runden erhöhen.

  • Platz  1: 22 Punkte
  • Platz  2: 18 Punkte
  • Platz  3: 15 Punkte
  • Platz  4: 12 Punkte
  • Platz  5: 10 Punkte
  • Platz  6:   8 Punkte
  • Platz  7:   6 Punkte
  • Platz  8:   4 Punkte
  • Platz  9:   2 Punkte
  • Platz 10:  1 Punkt
  • -----------------------------
  • pro Kill:  1 Punkt

Runde 1 - Third-Person-Perspektive

Bereits in der ersten Runde wurde es spannend, denn das Turnier begann mit einer normalen Third-Person-Runde, die seit der Veröffentlichung von PUBG spielbar ist und wohl den weiterhin beliebtesten Modus ausmachen dürfte.

Auffällig war die erneut sehr defensive Anfangsphase. Während in normalen Matches schnell nur noch etwa 70 Spieler übrig sind, kam es bei #BAAL 3 zu wenigen Kills in den ersten Minuten. Eines der Opfer war unser Herr Currywurst, der somit schon früh aus dem Spiel genommen wurde und seinen Teamkameraden Bronzebeard alleine ließ.

Recht schnell wurde auch bewiesen, dass Gier in PUBG niemals gut ist - das merkten auch GermanLetsPlay und HandOfBlood. Beide konzentrierten sich auf einen niedergeschossenen Spieler und wurden kurzerhand von xCyr3x in den Rücken geschossen und überwältigt.

Daraufhin verteilten sich die Kills nach üblichem Maße - bis zum Endgame: Plötzlich ging es schnell und viele Spieler fielen, da die Zone vergleichsweise klein war und man durch die Schüsse auf sich aufmerksam machte. Larsen und P4wnyhof nutzten ihre gute Position in Häusern und holten den ersten Platz.

  • Platz  1: P4wnyhof / Larsen                                           12 Kills
  • Platz  2: Vengaard / Bierbank                                          5 Kills
  • Platz  3: puReee / JakeeYeXe                                            3 Kills
  • Platz  4: Conquistator / VITALIC_DOTA2                         0 Kills
  • Platz  5: Maihopawango / Kittey                                      4 Kills
  • Platz  6:   GThang / shroomz                                            5 Kills
  • Platz  7:   kev1nTV / Xeiv                                                    6 Kills
  • Platz  8:   SPOONPAI-TWITCH / EinQuantumPro          3 Kills
  • Platz  9:   Chefstrobel / HamHamGANG                         2 Kills
  • Platz 10:  TrilluXe / fELIXSAn                                            3 Kills

Runde 2 - First-Person-Perpektive

In der zweiten Runde folgte der neue Modus 'First-Person-Only'. Die Besonderheit an dem Modus ist, dass man den Gegner im Normalfall nur sehen kann, wenn er den Schützen ebenfalls sehen kann. Das ist besonders für ambitionierte Spieler reizvoll an dem Modus und er erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Erneut begann das Match eher negativ für das PlayNation-Team und unser Bronzebeard fiel sehr früh. Herr Currywurst versuchte sich zu rächen und konnte noch einige Zeit überleben. Überhaupt schien die Runde etwas hakelig zu beginnen, da mehrere Spieler wohl nicht dem Server joinen konnten, was die jeweiligen Fangruppierungen mit entsprechenden Nachrichten auf allerlei Plattformen eher kritisch kommentierten. Hier wurde erneut klargestellt, dass sich das Spiel noch in der Entwicklung befindet und es bei BAAL nur um den Spaß und nichts anderes geht. Daher wurde für drei Spieler nicht gesondert neugestartet.

Die allgemeine Verteilung der Kills fiel dann wieder eher typisch und normal verteilt aus. Dies auch aufgrund der sehr gut auf der Karte verteilten Teams. Ein Highlight des Matches dürfte der natürlich "gewollte" Fahrzeug-Stunt von Larsen und P4wnyhof gewesen sein, der in aller Ruhe abgeschlossen wurde.

  • Platz  1: Vengaard / Bierbank                                           6 Kills
  • Platz  2: earliboy / CoRRoNa                                             3 Kills
  • Platz  3: Xeiv                                                                         0 Kills
  • Platz  4: Papaplatte / Veni                                                 3 Kills
  • Platz  5: Bratwurstboy / Takaishii                                    0 Kills
  • Platz  6: GorgeousGorg / Shakes                                   11 Kills
  • Platz  7: byStegi / idoppelzi                                               1 Kills
  • Platz  8: Items4Sacred / NieRaus                                     1 Kills
  • Platz  9: JEFFTwitch / Zander                                             1 Kills
  • Platz 10: HamHamGANG / Chefstrobel                           6 Kills

Runde 3 - Nur Sniper ohne Aufsätze und keine Airdrops

Die dritte Runde ist wieder als Fun-Runde anzusehen und entspricht nicht den normalen Regeln des Games. In dieser Ausgabe entschloss man sich dazu, nur auf Sniper ohne Aufsätze und keine Airdrops zu setzen. Unter Sniper zählen die AWM, Kar98, M24, Mini 14, Mk14 EBR, SKS und die VSS. Zusätzlich waren auch die typischen Nahkampfwaffen - wie z.B. die Pfanne - erlaubt.

Das Team 'Prison Party Proleten', das auch für unsere Seite antrat, erreichte in dieser Runde den 19. Team-Rang. Dies geschah auf eine sehr spannende Art und Weise, denn die beiden versuchten mit einer waghalsigen Taktik die Gegner zu umfahren. Dabei trafen sie auf das Team von Kavallierpirat, der Bronzebeard instant aus dem Fahrzeug schoss. Herr Currywurst konnte noch fliehen, der Zone entrinnen und sogar noch einen UAV erhaschen. Das von ihm erbeutete Fahrzeug hatte schlussendlich leider keinen Sprit mehr und Herr Currywurst starb außerhalb der Zone. Doch sie hielten die Fahne für unsere Seite hoch und gingen kämpfend unter.

Positiv aufgefallen ist byStegi, der die Einschränkungen der Regeln einfach umging, indem er sein Auto als tödliche Waffe benutzte und die Gegner einfach überfuhr.

Zur Finalphase wurde es erneut äußerst spannend, da sich die Zone für mehrere Gebäude entschied und so für ein komplettes Chaos sorgte. Bierbank und Vengaard, die Gewinner der zweiten Runde, gerieten unter starken Beschuss und Bierbank ging schlussendlich zu Boden. Doch das schlussendliche Finale war kaum zu toppen und nicht zu verstehen - Bratwurstboy und Vengaard hatten offenbar erst vor, sich gegenseitig aus dem Leben zu boxen, doch Vengaard verließ die Zone und starb durch den Schaden der Zone. Wahrscheinlich zeigte Vengaard nur den Respekt gegenüber Bratwurstboy, der allein so lange bestehen konnte und der endgültige Sieg für Vengaard und Bierbank wohl eh nicht mehr zu nehmen war.

  • Platz  1: Bratwurstboy                                                       7 Kills
  • Platz  2: Vengaard / Bierbank                                          6 Kills
  • Platz  3: shroomz / GThang                                             5 Kills
  • Platz  4: Bulli7 / Wirbelwind                                             0 Kills
  • Platz  5: P4wnyhof / Larsen                                             5 Kills
  • Platz  6: GorgeousGorg / Shakes                                    5 Kills
  • Platz  7: MightyMelo / ESG_Dansen                                3 Kills
  • Platz  8: Kimuh / Airez                                                       0 Kills
  • Platz  9: yush / MentalBonjwa                                         5 Kills
  • Platz 10: CoRRoNa / earliboy                                           0 Kills

Die Gesamtwertung

Nach der Verwirrung am Ende der letzten Runde wurde mitgeteilt, warum passiert ist, was passiert ist. Vengaard wollte den Sieg verschenken, da er und Bierbank bereits die zweite Runde gewonnen hatten. Das ist insofern schade, da sich so ziemlich alle Zuschauer auf den Faustkampf des Jahrhunderts gefreut hatten. Der Fairness-Pokal geht dennoch so oder so an Vengaard.

Nach der Berechnung der Kills und Platzierungen der einzelnen Runden ergab sich, was bereits zu erahnen war: Das Team Bierbank - bestehend aus Vengaard und Bierbank - holte deutlich den Sieg bei #BAAL 3. Team P4wnyhof lag auf dem zweiten Platz mit ganzen 21 Punkten weniger. Der Sieg für das Team Bierbank dürfte also mehr als verdient sein. Wir gratulieren recht herzlich!

Das Gesamtergebnis von #BAAL 3. Team Bierbank gewinnt das Turnier deutlich.

Stimmen zum Event

Es bleibt ein spaßiges Event zurück, das noch in diesem Jahr weitere vier Male wiederholt werden soll. Somit ist das Event monatlich stattfindend und endet im Dezember vorerst mit #BAAL 7. Man darf gespannt sein, was in den nächsten Turniern noch an spannenden Geschichten und Kills passieren wird.

#BAAL 4 findet am 21. Oktober 2017 statt. Höchstwahrscheinlich startet das Event erneut um 18 Uhr.

Alle Highlights, Gewinner und mehr zu #BAAL 3 lest ihr bei uns auf PlayNation.de!

Siehe auch: Baal playerunknowns battlegrounds pubg Twitch YouTube
Link: Zum offiziellen Kanal Link: Zur offiziellen Seite

Seitenauswahl

News zu Project Cars 2

Project Cars 2 - Wir haben für euch die Rennsimulation getestet

19.09.

Nintendo Switch - Analyst geht von 130 Millionen verkauften Exemplaren aus

19.09.

Call of Duty WW2 - Deutsche Version erscheint ab 18 Jahren

19.09.

Zone of the Enders VR - Hideo Kojimas Klassiker kommt für die PlayStatoin VR

19.09.

Humble Bundle - Rise of the Tomb Raider fast geschenkt

19.09.

Battlefield 1 - Kostenloses Wochenende für Xbox Live Gold-Mitglieder

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!