PLAYNATION NEWS Areal

Areal - Entwickler sollen Mail von Wladimir Putin erhalten haben

Von Wladislav Sidorov - News vom 22.07.2014, 07:08 Uhr
Areal Screenshot

Handelt es sich bei Areal um einen Betrugsversuch oder nicht? Die Frage werden die Entwickler von West Games noch längere Zeit nicht loswerden, denn jetzt veröffentlichte man einen an sie adressierten Brief, dessen Absender schier unglaublich klingt: Wladimir Putin, Präsident Russlands.

Immer noch wissen wir nicht, ob es sich bei dem von angeblichen Ex-S.T.A.L.K.E.R.-Entwicklern angekündigten Areal um einen mehr oder weniger geschickten Betrugsversuch handelt. Das zuständige Studio West Games geriet in zahlreiche Schwierigkeiten, diverse Versprechungen und Beteuerungen hörten sich nicht sonderlich plausibel sein und klangen nach einer glatten Lüge.

Immer mehr Unterstützer des Projekts bekamen Wind von den Warnungen rund um Areal, sodass die Kickstarter-Kampagne des Titels kurzzeitig keinen Schritt mehr nach vorne machte. Auch nach einer AMA auf Reddit zeigten sich Spieler nicht sonderlich überzeugt, da die Antworten auf die Fragen nicht nur allgemein, sondern mehr als willkürlich wirkten.

Tochter Putins soll Geld an Areal gespendet haben

Urplötzlich, kein Witz, kamen in den letzten gültigen Spendernächten mehrere zehntausend Dollar zusammen, die dem Kickstarter-Projekt doch noch zum Erfolg verhalfen. Woher? Angeblich von Wladimir Putins Tochter, wie die Entwickler nun bekannt gaben. In einem Update auf der Crowdfunding-Plattform erklärte West Games, dass sie eine Mail des russischen Präsidenten erhalten haben.

Die angebliche Email soll ausgerechnet während des aktuellen Russland-Ukraine-Konflikts versendet worden sein - und das, obwohl das Studio größtenteils aus ukrainischen Entwicklern besteht. Das vom angeblichen Putin selbstverständlich auf russisch formulierte Dokument erklärt beispielsweise, dass seine Tochter eine große Summe gespendet haben soll.

Putin, der Shooter-Freund

Wladimir Putin selbst erkläre sich in der Mail als Shooter-Fan und würde gerne eine Alphaversion des Spiels zugeschickt bekommen, sobald sie fertig sei. Er wäre darüber sehr begeistert und plane auch die Einladung der Entwickler in den Kreml, um über Videospiele und die Interessen der jungen Leute zu reden. Ernsthaft, wir lügen nicht, das steht da wirklich.

Die Entwickler von Areal fügen vorsichtshalber hinzu, dass sie nicht wissen, ob die Email authentisch ist oder es sich dabei um eine plumpe Fälschung handelt. Ich weiß ja nicht, aber es klingt eher nach letzterem. Wobei, dass Putin Schießen mag, ist allgemein bekannt - immerhin geht er gerne mal im Wald jagen, während ihm die Presse völlig spontan und begeistert dabei zuschaut. 

Vorgeschichte zu den Betrugsvorwürfen:

KOMMENTARE

News & Videos zu Areal

Areal Areal - Projekt laut Vostok Games kompletter Fake Areal Areal - Kickstarter-Kampagne eingestampft Areal Areal - Entwickler sollen Mail von Wladimir Putin erhalten haben Areal Areal - Kickstarter-Ziel erreicht und erstes Gameplay-Video Areal Areal - Erste Gameplay-Szenen zum Open-World-Shooter Battlefield 5 Battlefield 5 - Teaser-Trailer bestätigt Zweiten Weltkrieg als Setting Fortnite Fortnite - Das sind alle Herausforderungen für Woche 4 der Saison 4
News zu Netflix

LESE JETZTNetflix - Hier sind die ersten Serien und Filme im Juni