News vom 10.07.2017 - 14:00 Uhr - Kommentieren (0)
Amazon Screenshot

Ein Reddit-Nutzer hat sich bei Amazon einen Ryzen-Prozessor bestellt und wurde beim Öffnen der Lieferung böse überrascht. Nach einem genaueren Blick war schließlich klar, dass sich in der Packung lediglich eine billige Celeron-CPU von Intel befindet.

Normalerweise sollten Lieferungen genau über den Inhalt verfügen, den man im jeweiligen Versandhaus ausgewählt und bestellt hat. Dass es ab und an auch zu einer bösen Überraschung kommen kann, zeigt ein aktueller Fall.

Der Reddit-User "sh00ter999" erwartete eigentlich eine AMD Ryzen-CPU, als er das entsprechende Päckchen öffnete und genauer in Augenschein nahm. Über den Online-Versandhändler Amazon hatte sich dieser einen Ryzen 7 1700 bestellt und ahnungslos geöffnet. Schließlich war ein nicht gebrochenes Siegel vorhanden und das bekannte Ryzen-Logo samt der entsprechenden Modell-Bezeichnung "Ryzen 7 1700" befand sich auf dem Prozessor. Allerdings wurde während des Auspackens immer deutlicher, dass es sich bei dem Inhalt keineswegs um einen Ryzen-Prozessor handelte.

Ryzen-CPU mit Feuerzeug verschweißt

Zum einen war die Plastikhülle um den Prozessor herum mit einem Feuerzeug zusammengeschweißt worden. Zum anderen befand sich am Rande der CPU die Intel-typische Einkerbung. Da die Intel-Prozessoren über keine Pins an der Unterseite verfügen, sondern lediglich Kontakte, ist es normalerweise nicht möglich diese falsch herum in den Sockel einzusetzen.

Bei den Prozessoren von AMD hingegen befinden sich auf der Rückseite diese Pins. Diese lassen sich nur bei richtiger Anordnung in den Sockel einsetzen, weshalb keine zusätzliche Einkerbung benötigt wird.

Auf der Rückseite des vermeintlichen Ryzen-Prozessors befanden sich allerdings keine Pins, sondern nur Kontaktflächen, wie bei Intel-CPUs. Außerdem ist die Schrift auf der Vorderseite zu dunkel. Schließlich war klar, dass es sich bei der CPU um einen billigen Intel Celeron-Prozessor mit 2,9 GHz handelt.

Spätestens aber bei dem mitgelieferten Luftkühler war sicher, dass mit der Lieferung etwas nicht stimmen konnte. Normalerweise liegt dem Ryzen 7 1700 der neue Wraith-Kühler bei. In diesem Fall befand sich in der Verpackung lediglich ein passiver Kühlblock mit deutlichen Gebrauchsspuren.

Der Reddit-User geht davon aus, dass jemand den Ryzen-Prozessor behalten und eine günstigere Fälschung an Amazon zurückgesendet hat, um sein Geld für die CPU wieder zu bekommen. Bei Amazon ist offenbar keinem aufgefallen, dass sich eine andere CPU in der Originalverpackung befindet, da Gewicht und Aussehen der Packung auf dem ersten Blick gepasst haben und auch das Siegel nicht beschädigt war. Schlussendlich bekam der enttäuschte CPU-Käufer per Overnight-Express doch noch den gewünschten CPU.

Siehe auch: Amazon AMD Intel news Prozessor Ryzen
Quelle: Reddit

Seitenauswahl

Artikel zu Amazon
Amazon - Prime Day 2017 mit vielen Angeboten Nur noch wenige Tage, dann beginnt der Amazon Prime Day 2017 mit zahlreichen unglaublichen Angeboten. Mitglieder von Amazon Prime erwartet eine Vielzahl an tollen Schnäppchen, Rabatten und ...
Artikel zu Amazon
Amazon - Highlights für Vorbesteller im Games-Sektor Die nächsten Monate haben es aus Gamer-Perspektive in sich. Zahlreiche Highlights für Vorbesteller erwarten die Spieler - auch dank der Preisgarantie von Amazon. Wir präsentieren euch die ...
Von Patrik Hasberg Unser Team
News zu Pokémon Go

Pokémon Go - Enttäuschendes Fanfest sorgt für Frust

28.07.

Overwatch - Update bringt Doomfist als neuen Helden

28.07.

Metro Exodus - Soundtrack des E3-Trailers ab sofort kostenlos herunterladen

28.07.

Resident Evil 7 - Neue Verkaufszahlen für Capcom-Spiele enthüllt

28.07.

Pokémon Go - Plus-Zubehör um 50 Prozent gesenkt

28.07.

GTA 6 - Schauspieler dementiert Arbeiten an GTA 6

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!