PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - THQ's neuer Präsident sieht optimistisch in die Zukunft

Von Marvin Nick - News vom 20.06.2012, 10:12 Uhr

Seit einiger Zeit befindet sich der US-Amerikanische Publisher THQ in einer finanziellen Schieflage, die schon einigen Mitarbeitern die Entlassung beschert hat. Seit Mai ist Jason Rubin neuer Präsident des schwächelnden Unternehmens, mit dem Ziel, die Firma zu altem Glanz zurückzuführen. In einem Interview mit dem englischsprachigen Gamesindustry-Magazin sprach Rubin nun über die Zukunft des Unternehmens und wie er eben dieses retten will.

Zu aller erst betont Rubin in dem Interview, dass sich die Spielebranche aktuell in einem Wandel befindet, wo auch kleinere Games plötzlich einen großen Hype auslösen können. Auch hat man bei THQ aktuell hochwertige Produkte in der Entwicklung, wie zum Beispiel Metro: Last Light. Auch hält der Präsident große Stücke auf das Entwickler-Studio Volition. So ist er sich sicher, dass die Spieleschmiede erfolgreicher wäre, wenn man in der Vergangenheit mehr Unterstützung von THQ erhalten hätte.

Was die Vertriebsmöglichkeiten von Spielen angeht, scheint Rubin ebenfalls eine eigene Strategie zu haben. In dem Interview gibt er deshalb seine Ansicht preis, dass es unklug sei, Spiele auf dem klassischen Weg auf den Markt zu bringen, wenn der Titel mit anderen Spielen konkurrieren würde, die mit einem größeren Budget entstanden sind. Deshalb ist er sich sicher, dass es ein riesiges Potential für alternative Vertriebsmöglichkeiten gibt.

Desweiteren benannte Rubin auch die Art von Spielen, die in Zukunft bei den Amerikanern entstehen werden. So liegt der Fokus auf der Entwicklung erfolgreicher Konsolentitel, der mobile Spielemarkt wird in Zukunft erstmal ignoriert. Erst wenn es Titel gibt, die auch für iOS geeinget sind, wird man über eine mögliche Portierung des Spiels diskutieren.

Ob Rubin auch nach dem 23. Juli die Zukunft des eigenen Unternehmens noch so optimistisch sieht, ist äußerst fragwürdig. Denn sollte es den Amerikanern nicht gelingen, den Aktienwert an zehn aufeinanderen folgenden Tagen auf mindestens 1$ anzuheben, wird das Unternehmen von der Technik-Börse NASDAQ ausgeschlossen. Aktuell liegt der Aktienwert bei knapp 71 US-Cent, Tendenz nur leicht steigend.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Death Stranding Death Stranding - Kojima veröffentlicht mysteriösen Moos-Screenshot Netflix Netflix - Erste Serien und Filme für Juni enthüllt!
News zu YouTube

LESE JETZTYouTube - Keine VideoDays in diesem Jahr