Allgemein: Streaming-Dienst own3D insolvent

Von Dustin Martin am 25.01.2013 - 13:25 Uhr
Allgemein - Streaming-Dienst own3D insolvent

Der Streaming-Service own3D muss Insolvenz anmelden. Die offenen Rechnungen kann das Unternehmen nicht mehr begleichen. Auch die Verhandlungen über eine Übernahme durch Machinima waren laut cadred.org gescheitert. Es sei die Rede von einem Preis von fünf Millionen Euro plus Schulden gewesen.

Auch im Sommer 2012 konnte der Anbieter von kostenlosen Livestreams schon nicht seine Schulden abzahlen. Des Weiteren seien durch die fragliche Finanzlage wichtige Streamer auf die Konkurrenz aufgesprungen - zurzeit ist TwitchTV der erfolgreichste Dienst.

Laut einem Insider wird own3D seine Tätigkeiten innerhalb der nächsten Woche einstellen. Außerdem bleibt ungewiss, ob Kunden der Plattform noch die Möglichkeit haben werden, ihr verdientes Geld ausgezahlt zu bekommen.

Ein Screenshot vom heutigen own3D: Der Livestream-Anbieter ist pleite und wird innerhalb einer Woche seinen Dienst einstellen.

comments powered by Disqus

Weitere News zu Allgemein

Britische Schulen verschicken Drohungen an Eltern von Kindern, die 18er-Titel spielen
Offenbar haben einige Briten in Cheshire überraschend Post vom Schuldirektor bekommen. Darin wird den Eltern nahegelegt, dass sie bei Polizei und Jugendamt gemeldet werden, sollten ihre Kinder 18er-Titel spielen.

Denial gewinnt Call of Duty Championship 2015
Das E-Sport-Team Denial hat am vergangenen Wochenende das Finale der Call of Duty Championship 2015 für sich entscheiden können und damit das Preisgeld in Höhe von 400.000 US-Dollar gewonnen.

Swatting noch immer eine Gefahr
Erneut gab es in den USA einen Fall von Swatting. Allerdings mit dem Unterschied, dass kein Streamer das Ziel war, sondern ein Videospielgeschäft, in dem ein Gamer-Treffen stattfand.

Weitere News anzeigen
2008 - 2015 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen GTAnext.de