PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Stop Phubbing: Kampagne gegen Smartphone-Unhöflichkeit

Von Thomas Wallus - News vom 15.08.2013, 17:31 Uhr
Allgemein Screenshot

Mit einer neuen Kampagne lehnt sich der Australier Alex Haigh gegen das immer häufiger auftretende Phänomen des Phubbings auf. Was es damit auf sich hat und worin die Aussage der Kampagne besteht, verraten wir Euch.

Dass es sich durchaus lohnen kann, Meldungen des öffentlich-rechtlichen Bereichs zu verfolgen und die entsprechende Haushaltsabgabe zu zahlen, beweist heute einmal mehr das ZDF, welches mit einer heute-Nachricht auf eine gänzlich interessante Kampagne hinweist. Unter dem Motto "Stop Phubbing" versucht der Australier Alex Haigh, seinen Mitmenschen die Augen für das Phänomen des Phubbings zu öffnen. Dabei ist der Begriff ein weiterer kreativer Ausbruch der neuzeitlichen Wortschöpfungen. Dahinter verbirgt sich eine Mischung der Begriffe "phone" und "snubbing". Bei einem Phubber handelt es sich demnach um einen Mitmenschen, der seine Gesellschaft durch die permanente Verwendung seines Smartphones brüskiert. Erlebt haben das Ganze wohl so ziemlich alle Bürger unseres Landes. Und auch unter unseren Lesern verbirgt sich wohl mancher Schuldige. Die Kampagne nun soll die Internet-Gemeinde dafür sensibilisieren, dass es wohl an Unhöflichkeit schwer zu übertreffen ist, während eines Dialogs oder in einer gemütlichen Runde stets das eigene Smartphone im Blick zu haben. Facebook, Twitter und E-Mails statt die Gesichter seiner Freunde?

Den Australier Alex Haigh nervt es. Seine Kampagnen-Webseite informiert auf vielen Ebenen über die Ausbrüche des Phubbings. Beispiele reichen von unaufmerksamem Restaurant-Personal bis hin zum Angriff auf die Politik. Dabei bietet die auch recht amüsant gehaltene Webseite zu Stop Phubbing durchaus Gegenmaßnahmen, um dem Phubbing ein tatsächliches Ende zu bereiten. Mit Postern und Plaketten lässt sich auf das Phänomen aufmerksam machen. Ferner kann man einen vorformulierten Brief den härtesten Phubbern zukommen lassen und so den unhöflichen Mitmenschen einen Denkzettel verpassen.

Ist das Ganze denn wirklich so schlimm? Schreibt es uns in die Kommentare. Seid Ihr vielleicht selbst Phubber? 

Stop Phubbing: Kampagne gegen Smartphone-Unhöflichkeit.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake