PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Seuchenforscher in MMOGs?

Von Redaktion - News vom 22.08.2007, 09:06 Uhr

Der Ausbruch einer hochansteckenden Seuche ist eine permanente Gefahr, gegen die Wissenschaftler aus aller Welt mit den verschiedensten Simulationsprogrammen versuchen, Strategien zur Eindämmung und Austrocknung zu finden. All diese Simulationen haben jedoch einen entscheidenden Nachteil: Sie sind nicht in der Lage, das Sozialverhalten einzelner Menschen zu adaptieren. Dies könnten jedoch MMOGs, da die virtuellen Zweitwelten mit ihren Avatars von echten Menschen gesteuert werden.

Darauf wies ein Forscherduo in der Fachzeitschrift The Lances Infectious Diseases hin. Dabei untersuchte man die Auswirkungen eines Programmierfehlers im von derzeit mehr als neun Millionen Spieler bevölkerten World of Warcraft, bei dem im September 2005 eine virtuelle Seuche sich ähnlich wie eine echte Epidemie von Spieler zu Spieler ausbreitete.

Der Ausbruch begann, nachdem der Betreiber Blizzard im September 2005 ein Update herausgegeben hatte, mit dem Spieler Zugang zu einem neuen Spielbereich namens Zul'Gurub für hochstufige Charaktere erhielten. Ein dort vorkommender virtueller Gegner namens Hakkar infizierte zufällig manche der Anwesenden mit einer ansteckenden Krankheit namens "Verseuchtes Blut". Eigentlich war nie vorgesehen, dass diese Seuche Zul'Gurub verlässt, aber durch einen Programmierfehler war dies fälschlicherweise doch möglich. Die virtuelle Krankheit verbreitete sich rasend schnell und raffte eine Vielzahl von Spielfiguren dahin. Jegliche Quarantänestrategien scheiterten und schließlich blieb Blizzard nur noch die Notbremse: das Ausschalten und Neueinstellen der betroffenen Server-Rechner und damit das Neustarten der virtuellen Welt – ein Mittel, das in der Realität leider nicht zur Verfügung steht.

Dieser Vorfall belegt, dass zukünftig MMOGs die Lücke zwischen mathematischen Modellrechnungen und realer Ausbreitungsgefahr ausfüllen könnten. So glauben die Forscher, dass man auf diesem Weg die Variablilität und Individualität von Menschen in die herkömmlichen Berechnungen einfliessen lassen könne.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Assassin's Creed Odyssey Assassin's Creed Odyssey - Wieder mehr Handlung in der Gegenwart - aber optional PUBG PUBG - Entwickler verteidigen das Spiel - nicht nur ein Asset Flip
News zu Pokémon Go

LESE JETZTPokémon Go - Ab sofort könnt ihr Pokémon tauschen