Allgemein: Polizist spielt lieber Videospiele anstatt Notrufe zu beantworten

Von Patrik Hasberg am 04.01.2016 - 14:53 Uhr - Allgemein News

Als Polizist sollte man eigentlich eine gute Prise Pflicht- sowie Verantwortungsbewusstsein an den Tag legen, besonders wenn die Tätigkeit daraus besteht sich um den Notruf zu kümmern. Ein US-Polizist in Palm Beach spielte während seiner Arbeitszeit allerdings lieber Videospiele, anstatt sich um Notfälle zu kümmern.

Allgemein - Polizist spielt lieber Videospiele anstatt Notrufe zu beantworten

Bei einer solchen Meldung können einem schon mal die Worte fehlen: Ein US-Polizist in Palm Beach, Florida hat offensichtlich seine Zeit lieber mit Videospielen verbracht, anstatt Notrufe zu beantworten.

Carlos M. Morris Aufgabe besteht als US-Polizist eigentlich darin, sich um Notfälle zu kümmern und entsprechend den Notruf über die 911-Nummer entgegenzunehmen. Wirklich pflichtbewusst hat dieser aber scheinbar nicht gehandelt, schließlich spielte der Beamte die meiste Zeit während seiner Schicht lieber Videospiele.

So ließ der Polizist einen Anrufer bei einem Fall von Fahrerflucht ganze 40 Minuten in der Warteschleife, anstatt sich um dessen Anliegen zu kümmern. Auch einen Notruf wegen einer Schießerei verzögerte der Beamte um 9 Minuten, weil er anderweitig beschäftigt war.

Nun ist Carlos M. Morris nach einer internen Untersuchung degradiert und offiziell getadelt worden. Neben seinem übermäßigen Konsum von Videospielen während der Arbeitszeit, fiel der Polizist abseits ebenfalls negativ auf.

Q Quelle: crime.blog M Noch mehr News anzeigen
News

Allgemein: 4 Britische Indie-Entwickler müssen wegen Brexit schließenIn Großbritannien müssen vier Indie-Entwickler aufgrund des Brexits schließen. Grund dafür ist eine Brexit-Klausel, die von den Risikokapital-Investoren ...

Allgemein: Die möglichen Konsequenzen von Brexit auf die SpieleindustrieAm gestrigen Tag haben die Briten mehrheitlich für einen Austritt aus der Europäischen Union abgestimmt. Wir haben die wichtigsten Punkte bezüglich des BREXIT ...

Allgemein: Entwicklern werden Spielekeys gestohlen, Verkäufer G2A unternimmt nichtsKleinere Indieentwickler müssen aktuell unter einer enormen Anzahl an gestohlenen Steam-Keys leiden. Die werden anschließend beim Key-Seller G2A verkauft - der ...

Noch mehr News zu Allgemein anzeigen
Kommentare
Aktuell angesagt

Total War: Warhammer: Fantasy-Epos goes EchtzeitstrategieMan nehme einen Klassiker der Tabletop- und Pen&Paper-Fantasywelt, mische ihn mit einem nicht minder etablierten Echtzeitstrategiespiel und bewundere das ...

E3 2016: Die 3 besten Spiele der E3 2016Sie haben uns am meisten beeindruckt, geflasht und von den Socken gehauen. Hunderte Spiele gab es bei der E3 2016 zu sehen, doch nur wenige haben unsere ...

One Piece: Burning Blood: Das japanische Beat'em Up im TestVor kurzer Zeit kam One Piece: Burning Blood auf den deutschen Markt. Bandai Namco präsentiert hier einen weiteren Ableger rund um Ruffy, Nami, Chopper und die ...

Wir empfehlen dir

Wir verlosen 50 Zugänge zur Alpha von Master X Master

Wie sich BREXIT auf die Spieleindustrie auswirken könnte

2008 - 2016 PlayNation.de
Ein Angebot der PlayMassive GmbH
Impressum - Das Team - Nutzungsbestimmungen - Werbung / Mediadaten - GTAnext.de
*gesponserter Link