PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Öffentliches Killerspieleverbot durch Aktionsbündnis

Von Redaktion - News vom 18.10.2009, 10:40 Uhr

Anscheinend haben sich die Wogen bezüglich der "Killerspiele" nach dem Amoklauf in Winnenden noch immer nicht geglättet. Nun fordert das "Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden" ein öffentliches Verbot von Spielen dieser Kategorie.

In einer Aktion riefen sie dazu auf, am Samstag, den 17. Oktober, Computerspiele mit expliziten Inhalten auf dem Schlossplatz der Stadt in einem Container zu entsorgen. Dieses Vorhaben stößt jedoch nicht bei jedem auf Zustimmung. So befürchtet der Verband für Video- und Computerspiele eine regelrechte Zerstörung eines Kulturgutes. Der Verband setzt vielmehr auf Verständigung und startete nur wenige Meter von der Zerstörungsaktion entfernt die Aktion  „Videospiele für Integration“.

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen Friday the 13th: The Game Friday the 13th: The Game - Rechtsstreitigkeiten - Definitiv keine neuen Inhalte Xbox One Xbox One - Neues Xbox One-Set für Puppen veröffentlicht
News zu Cyberpunk 2077

LESE JETZTCyberpunk 2077 - Soll auf aktuellen Konsolen überzeugen