Allgemein Screenshot

Allgemein: John Carmack arbeitet nun für Oculus VR

07.08.2013 - 17:00

John Carmack arbeitet nun als Chief Technology Officer für Oculus VR. Darüber hinaus eröffnet man ein neues Studio in Dalls.

Teilen Tweet Kommentieren

John Carmack ist Mitbegründer des Entwicklers id Software. Wie nun mitgeteilt wurde, arbeitet Carmack ab sofort als Chief Technology Officer für Oculus VR, das Unternehmen, welches derzeit an den Oculus Rift-Brillen arbeitet. Laut Oculus VR sei Carmack einer der hellsten Köpfe unserer Generation. Nur sehr wenige Menschen könnten an Oculus Rift arbeiten - und John Carmack ist einer davon.

Carmack selbst glaubt, dass VR-Brillen in den nächsten Jahren sehr beliebt werden, doch derzeit leiste man noch Pionierarbeit. Die Muster für die Arbeit, die man derzeit schafft, würden schon in wenigen Jahren als selbstverständlich angesehen werden. Doch man müsse noch viel Arbeit in die VR-Brillen stecken und zahlreiche Probleme lösen. Carmack wird in einem Büro in Dallas arbeiten, für das zurzeit noch weitere Arbeiter gesucht werden.

"Es ist eine spannende Zeit. Ich glaube, dass VR in den nächsten Jahren enorm an Einfluss gewinnen wird. Aber derzeit leisten wir noch Pionierarbeit. Die Muster, die man in der Zukunft als selbstverständlich ansehen wird, werden derzeit erstellt [...]"

Wie id Software und auch er selbst bekannt gab, verlässt er den mitbegründeten Entwickler jedoch nicht. Es wird viel mehr eine Kooperation zwischen id Software und Oculus geben.

John Carmack arbeitet nun auch für Oculus.

Quelle: www.vg247.com
Geschrieben von Dustin HasbergDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Allgemein: Hyrule in schönster Grafik

Wir haben ja schon viele Grafik-Demos von alten Spielen gesehen, doch diese Umsetzung vom Hyrule Field in der Unreal Engine 4 übertrifft alles bisherige.

Allgemein: Telekom Störung - 900.000 Router fehlerhaft

Am gestrigen Abend kämpften zahlreiche Nutzer der Telekom mit massiven Problemen erfolgreich eine Internetverbindung aufzubauen. Nun ist die Ursache offenbar gefunden worden.

Allgemein: Telekom Störung: So behebt ihr den Fehler

Ihr seid von den Internet-Problemen der Deutschen Telekom betroffen? Wir haben für euch eine Lösung und erklären Schritt für Schritt, wie ihr den Ausfall umgehen könnt.
Noch mehr News anzeigen

Tipps