Allgemein Screenshot

Allgemein: GEMA äußert sich zur Kim Dotcom-Klage

Teilen Tweet Kommentieren

Wir berichteten ja bereits über das Vorhaben von Kim Dotcom, die GEMA aufgrund einer Sperre auf YouTube zu verklagen. Andere Nachrichtenmagazine, wie auch unsere Quelle winfuture.de, beriefen sich dabei auf drei Tweets von ihm. In seinem Microblog sagt er, dass es eine Frechheit sei, dass die GEMA das Video auf YouTube gesperrt habe. Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte würde daraufhin Briefe von seinen Anwälten bekommen.

Die GEMA hat nun darauf reagiert. In einem Tweet an einen PlayNATION-Redakteur heißt es:

Außerdem sei das Zitat von Kim Dotcom "eine Falschaussage und hätte [...] nicht passieren sollen". Auch unsere Kollegen von ntv.de wurden via Twitter von der GEMA darauf aufmerksam gemacht, dass sie ihre News "richtig stellen" sollen, was sie kurze Zeit später auch taten.

Die GEMA sieht die Sperrungsmeldungen auf YouTube als "öffentliches Druckmittel während der Verhandlungen". Weder Kim Dotcom noch YouTube haben sich bis jetzt zu der Sperrung geäußert.

Geschrieben von Dustin MartinDas PlayNation.de Team

Seitenauswahl

Eine Seite zurück Nächste Seite

Allgemein: Reboot mit weiblicher "Magnum" in Arbeit

Reboots gibt es wie Sand am Meer. Gerne trifft es beliebte Serien aus der Vergangenheit und nun müssen auch „Magnum“-Fans stark sein: Die Serie soll im großen Stil mit einem ...

Allgemein: Frischer Glanz auf PlayNation.de! Das neue Portal ist da!

Wir räumen auf! PlayNation.de präsentiert sich kurz nach seinem sechsten Geburtstag im neuen Glanz und bietet künftig noch mehr Übersicht, Infos und Videos!

Allgemein: Gameplay zu unveröffentlichtem Silent Hill-Titel 'Broken Covenant'

Es gibt viele Spiele, die es nie bis zum offiziellen Release geschafft haben. Nun ist Gameplay zu einem nie veröffentlichten Silent Hill-Ableger erschienen, der von Konami seinerzeit ...
Noch mehr News anzeigen

Kommentare

Tipps