Allgemein: Gamestop schließt 200 Filialen

Von Sascha Scheuß am 16.11.2012 - 20:15 Uhr
Allgemein - Gamestop schließt 200 Filialen

Der Gaming-Markt bricht momentan immer mehr ein. Entwicklerstudios feuern Mitarbeiter und jetzt machen auch noch die ersten GameStop Filialien dicht.

Wenn man nicht übers Internet seine neuesten Spiele kaufen möchte, dann läuft man häufig schnell zum nächsten GameStop und besorgt sich das Spiel dort. Für einige wird das demnächst aber nichts mehr, denn GameStop schließt weltweit über 200 Niederlassungen.

Der Grund für diese Maßnahme ist der Rückgang der Verkäufe im Einzelhandel, denn die gingen in diesem Quartal um satte 8,3 Prozent zurück. Wie viele Mitarbeiter nun ihren Job verlieren kann nur geschätzt werden, doch es sollen grob geschätzt wohl knapp 1500 Leute betroffen sein.

GameStop ist sich sicher, dass die Verluste aufgrund der veralteten Konsolen entstehen und somit keine Spiele mehr verkauft werden. Die sogenannten "Next-Gen-Konsolen" sollen wieder neuen Aufschwung bringen, was für die gefeuerten Mitarbeiter leider zu spät ist

Allein in den USA gibt es ca. 6.000 Stores.

comments powered by Disqus

Weitere News zu Allgemein

Britische Schulen verschicken Drohungen an Eltern von Kindern, die 18er-Titel spielen
Offenbar haben einige Briten in Cheshire überraschend Post vom Schuldirektor bekommen. Darin wird den Eltern nahegelegt, dass sie bei Polizei und Jugendamt gemeldet werden, sollten ihre Kinder 18er-Titel spielen.

Denial gewinnt Call of Duty Championship 2015
Das E-Sport-Team Denial hat am vergangenen Wochenende das Finale der Call of Duty Championship 2015 für sich entscheiden können und damit das Preisgeld in Höhe von 400.000 US-Dollar gewonnen.

Swatting noch immer eine Gefahr
Erneut gab es in den USA einen Fall von Swatting. Allerdings mit dem Unterschied, dass kein Streamer das Ziel war, sondern ein Videospielgeschäft, in dem ein Gamer-Treffen stattfand.

Weitere News anzeigen
2008 - 2015 PlayNation.de
Impressum Team Nutzungsbestimmungen GTAnext.de