Von Pierre Magel | News vom 21.12.2016 - 14:48 Uhr - Kommentieren
Allgemein Screenshot

Es ist erschreckend und faszinierend gleichzeitig: Ein niederländischer Student ließ nach einem einschneidenden Erlebnis absichtlich sein Handy stehlen und nutzte diesen Umstand dafür, den Dieb auszuspionieren. Daraus ist ein sehr interessanter Kurzfilm entstanden.

Das Alptraum-Szenario: Man läuft friedlich durch die Gegend, hat das eigene Smartphone natürlich wie immer dabei und plötzlich ist es weg - gestohlen. Ärger, Aufwand und hohe Kosten sind vorprogrammiert.

Eben dieses ist auch dem 23-jährigen Studenten Anthony van der Meer passiert. Im Gegensatz zur normalen Reaktion ließ er sich von dem Diebstahl jedoch nicht einschüchtern, sondern schmiedete aus dem Vorfall einen interessanten Plan: Er nahm ein altes, nicht mehr gebrauchtes Handy und bereitete damit in der Innenstadt eine Falle für Handydiebe vor. Arglos platzierte er es gut sichtbar an einer viel frequentierten Stelle und wartete dann darauf, dass jemand zuschlägt. Mehrere Tage dauerte es, bis tatsächlich jemand das Handy nahm und damit verschwand. Falle zugeschnappt.

Und die Spionage beginnt

Ab diesem Moment war es dem Studenten möglich, über eine installierte App jegliche Aktivitäten des Diebes einzusehen - von getätigten Anrufen bis hin zu privaten Gesprächen oder intimen Fotos, die damit geschossen wurden. Langsam zeichnete sich so ein gewisser Alltag des Diebes ab, der sogar dazu führte, dass van der Meer Mitleid mit dem Mann empfand.

Durch diverse Anrufe konnte er stets eine Standortbestimmung vornehmen und so kam es zu dem Tag, an dem er den Dieb mit seiner Tat konfrontieren wollte. Wie es zufällig so kam, überraschte der Dieb den Studenten beim Aufbau seiner Kamera und wirkte dabei ganz und gar nicht mitleidserregend, sondern wütend und gefährlich - so der Student. Daher endet der Film mit der offenen Absicht, ihn erneut kontaktieren zu wollen.

Insgesamt dauert das Werk 21 Minuten und kann untenstehend im Video angeschaut werden - inklusive Untertitel. Viel Spaß!

Quelle: mz-web.de

Seitenauswahl

Artikel zu Allgemein
Allgemein - Lootboxen laut Jugendschutz kein Glücksspiel! Würden sogenannte Lootboxen offiziell als Glücksspiel gelten, dürften entsprechende Spiele nur noch an Erwachsene verkauft werden. Die Jugendschutzorganisation ESRB sowie die in Deutschland ...
Artikel zu Allgemein
Allgemein - Friendly Fire 3, Netflix und Co. - Die Top-News der vergangenen Woche Die erste Oktoberwoche war prallgefüllt mit allerhand interessanten und spannenden Meldungen. Unter anderem steht Hobby-Trainern ein Halloween-Event zu Pokémon Go bevor, der YouTuber ...
News zu Marvel Heroes

Marvel Heroes - Spieler fordern Rückerstattungen aufgrund von Serverabschaltungen

20.11.

The Elder Scrolls V: Skyrim - Virtual Reality-Immersion mit Kompromissen

20.11.

Animal Crossing: Pocket Camp - Release-Termin bekannt

20.11.

Amazon - PS Plus stark reduziert in der Cyber Monday Woche

20.11.

Valkyria Chronicles 4 - Sega kündigt neues Spiel an

20.11.

Twitch - Streamer bricht Embargo der neuen Pokémon-Spiele und wird gebannt

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!

TOP GAMES

  • PUBG Survival 4/5
  • Call of Duty WW2 Shooter 3/5
  • Friday the 13th: The Game Survival-Horror 4/5