PLAYNATION NEWS Allgemein

Allgemein - Entwicklerstudio mit dreister Kündigung

Von Sascha Scheuß - News vom 22.10.2012, 21:48 Uhr
Allgemein Screenshot

Ein Fall, der von Dreistigkeit kaum mehr zu überbieten ist. Eine hier nicht genannte Firma entlässt Arbeiter während sie sich im Freizeitpark "Six Flags" vergnügten und sorgt damit jetzt für eine riesen Empörung.

Grund für die "Belohnung" war wohl die Zusammenarbeit mit einem unbekannten publisher, welcher ein Spiel vom Entwicklerstudio aufgenommen hatte. Als die Arbeiter sich nichtahnend im Park aufhielten, löste das Studio die Arbeitsverträge auf, löschte die E-Mail-Konten, versperrte das Firmengelände und sogar die Autos der Entlassenen. Die bekamen von dem Vorfall erst mit, als ihre Busse sie nicht abgeholt haben und sie auf Taxen, Freunde und Verwandte warten mussten um überhaupt nach Hause zu kommen.

Erst am Montag bekamen einige Wind von der Sache und durften nur noch ihre Autos abholen, das Firmengelände wird für sie nicht mehr betretbar sein. Aus einem Blog einem ehemaligen Mitarbeiters gingen diese Informationen aus, welche ihr HIER nachlesen könnt. Eine Stellungnahme, geschweige denn eine Begründung zur Kündigung seitens des publishers, bekam niemand.

Nichtahnend vergnügten sich die Mitarbeiter im Freizeitpark

KOMMENTARE

News & Videos zu Allgemein

Allgemein Allgemein - Japanischer Gaming-Markt setzte im Fiskaljahr 2017 circa 30 Milliarden Euro um Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 02. bis 08. April 2018 Allgemein Allgemein - Diese Games erscheinen vom 26. März bis 01. April Allgemein Allgemein - So realistisch können Gesichter mit der Unreal Engine aussehen Allgemein Allgemein - Hoverbike Scorpion-3 in Action! Allgemein Allgemein - Street Fighter 2 - So zerstört man(n) ein Auto mit bloßen Händen GTA 5 GTA 5 - Doppeltes Geld zum Memorial Day 2018 Battlefield 5 Battlefield 5 - Operationen kehren zurück, neuer Koop-Modus bestätigt
News zu Resident Evil 2

LESE JETZTResident Evil 2 - Zahlreiche neue Details zum kommenden Remake