Von Julia Rother | News vom 03.07.2017 - 13:48 Uhr - Kommentieren
Allgemein Screenshot

Schöpfer Scott Cawthon gab nun auf Steam bekannt, nicht länger an der Five Nights at Freddy's-Reihe werkeln zu wollen. Die Entwicklungsarbeiten an einem sechsten Teil sind damit beendet. Ein endgültiges Ende für die populäre Serie bedeutet dies aber nicht, denn diese hat mittlerweile auch einen Platz außerhalb des Gaming-Universums gefunden.

Bei Five Nights at Freddy's scheiden sich die Geister: Wenige Titel haben es in der Vergangenheit geschafft, einerseits so verhasst zu sein und andererseits dann doch wieder von so unfassbar vielen Spielern einfach nur gefeiert zu werden. Nicht ohne Grund zog der ursprüngliche Titel noch einige Nachfolger nach sich, welche die Gaming-Community ebenfalls zu spalten verstanden.

Kein sechster Teil

Doch damit ist jetzt Schluss: Auf Steam gab Schöpfer Scott Cawthon nämlich bekannt, dass er zu dem Entschluss gekommen sei, sich von Five Nights at Freddy's zu entfernen – und das obwohl er offenbar an dem sechsten Teil der populären Serie gearbeitet hatte:

"Im letzten Monat oder so habe ich Hinweise auf ein neues Spiel gegeben und es ist wahr, dass ich an einem gearbeitet hatte (nennt es FNaF 6, wenn ihr wollt). Aber nachdem ich mich Tag für Tag dazu gezwungen hatte daran zu arbeiten, habe ich etwas realisiert ─ ich möchte einfach nicht daran arbeiten."

Cawthon wird nichts mehr über die bisherige Arbeit an dem unenthüllten Titel verraten und hat auch seine Mitarbeiter gebeten, dichtzuhalten. Das Projekt soll wohl einfach in Vergessenheit geraten. Stattdessen möchte der Entwickler sich nun auf die Dinge konzentrieren, die in letzter Zeit viel zu kurz gekommen sind: seine Familie und das Zocken selbst. Aber auch der steigende Druck scheint ihn zu der Entscheidung bewogen zu haben: 

"Jedes Spiel sollte besser als das letzte sein! Aber der Druck beginnt allmählich zu wachsen und ich fürchte, dass ich andere Dinge in meinem Leben vernachlässigt habe, um zu versuchen mit den steigenden Erwartungen mitzuhalten."

Es gibt Hoffnung am FNaF-Himmel

Cawthon bleibt der Videospielbranche trotzdem treu und wird nach wie vor Spiele entwickeln. Und obwohl er nicht länger an der umstrittenen Spielereihe arbeiten möchte, heißt das nicht, dass Five Nights at Freddy's nun für immer von der Bildfläche verschwindet: Schließlich gibt es da immer noch den Film, der im kommenden Jahr erscheinen soll und der Entwickler möchte auch noch den Cliffhanger aus dem zweiten Buch auflösen. Also keine Sorge, für Fans der Serie ist auch in Zukunft gesorgt!

Keine Fortsetzung von Five Nights at Freddy's mehr.

Siehe auch: Five Nights at Freddy's fortsetzung Scott Cawthon Teil 6
Quelle: Steamcommunity

Seitenauswahl

Artikel zu Allgemein
Allgemein - John Romero verkauft Original-Doom-2-Disketten für 3.000 Euro Entwicklerlegende John Romero hat einen Satz von Original-Doom 2-Disketten aus seinem Privatbestand bei eBay verkauft und dafür über 3.000 US-Dollar erziellen können. Nun möchte Romero ...
Artikel zu Allgemein
Allgemein - Inside und Limbo erscheinen im September in physischer Version Im September dieses Jahres erscheint ein physisches Double Pack mit den beiden gefeierten Puzzle-Plattformern Limbo sowie Inside aus dem Hause Playdead für die Xbox One und PlayStation 4.
News zu Project Cars 2

Project Cars 2 - Wir haben für euch die Rennsimulation getestet

19.09.

Nintendo Switch - Analyst geht von 130 Millionen verkauften Exemplaren aus

19.09.

Call of Duty WW2 - Deutsche Version erscheint ab 18 Jahren

19.09.

Zone of the Enders VR - Hideo Kojimas Klassiker kommt für die PlayStatoin VR

19.09.

Humble Bundle - Rise of the Tomb Raider fast geschenkt

19.09.

Battlefield 1 - Kostenloses Wochenende für Xbox Live Gold-Mitglieder

Weitere News anzeigen

Nichts verpassen!

Auf unserer Facebook-Seite warten über 120.000 Gamer auf dich! Werde ein Teil der Community und verpasse keine News, spannende Artikel, neue Videos, Infos und mehr. Jetzt folgen und vorbei schauen!